Wohngebäudeversicherung Starkregen

Hausratversicherung Starke Regenfälle

Wenn Sie Ihr Haus / Ihre Wohnung gegen starken Regen versichern wollen, benötigen Sie eine Wohngebäudeversicherung, in der auch Grundschäden versichert sind. Absicherung von Naturkatastrophen durch die Hausratversicherung. Zusammen mit der Wohngebäudeversicherung ist es zwingend erforderlich, die Abflussrohre auf dem Grundstück frei zu halten. Der optimale Schutz Ihrer Ernte vor Hagel, Sturm, Starkregen und Frost! Die Naturgefahren wie Überschwemmungen oder Starkregen nehmen ständig zu.

Sind Sie in Ihrem Hause ausreichend abgesichert?

In Deutschland sind 10 Mio. Wohnungen nicht ausreichend gegen Elementarschäden wie Starkregen, Überschwemmungen und Überschwemmungen mitversichert. Betroffenen Hausbesitzern wird der Kaufpreis erstattet, wenn sie vorher eine Naturgefahrenversicherung abgeschlossen haben. Lediglich diese Richtlinie gilt für Beschädigungen durch starken Regen. Als erweiterter Elementarschadenschutz für die Wohngebäudeversicherung muss von Hausbesitzern und Mietern die Naturgefahrenversicherung geschlossen werden. Der Aufbau und der Aufbau eines äquivalenten Gebäudes.

Der Schaden am Bestand eines Gebäudes wird durch die Haushaltsversicherung gedeckt - vorausgesetzt, die Haushaltsversicherung hat den Grundversicherungsschutz. Wie bei Wohngebäuden kann auch die Haushaltsversicherung um den Schutz vor Naturgefahren ergänzt werden. Fahrer, deren Autos bei einer Flut geschädigt wurden, sind durch eine Unterdeckungsversicherung versichert. Auch wer eine Vollkasko-Versicherung abschließt, erhält diesen Schaden erstattet.

Starker Regen - wie Sie sich vor starkem Regen aufhalten können.

Sie sind gegen Naturkatastrophen wie Überflutungen und Wasserschäden durch starke Regenfälle mitversichert? Der übliche Versicherungsschutz für Haushaltsgegenstände oder Wohngebäudeversicherungen sichert jedoch nur gegen Brand, Trinkwasser und Regen oder Regen. Menschen, die durch Überflutungen infolge von Starkregen beschädigt wurden, bleiben oft mit leeren Händen zurück. Über Keller, Lichtschächte und Parkhäuser gelangen nun Wasserschlamm und Klärschlamm in das Gebäude und verursachen erhebliche Sachschäden an Haushaltsgegenständen und Bauwerken.

Und was ist starker Niederschlag? Im Gegensatz zu Überschwemmungen wird die Starkregenmenge nicht durch die Gesamtniederschlagsmenge bestimmt. Tatsächlich fallen bei starken Regenfällen innerhalb sehr kurzer Zeit so viele Regenfälle, dass der Erdboden das gesammelte Grundwasser nicht mehr aufsaugen kann. Wie kann ich bei starkem Niederschlag vorgehen? Durch geeignete bauliche Massnahmen an und in Ihrem Hause, z.B. Rückstauschutz, können Sie Ihr Eigentum sichern.

Besonders wichtig: Rüsten Sie Ihre Hausratversicherung und Hausratversicherung mit unserer Zusatzversicherung aus. Du kannst sowohl dein Haus als auch deinen Inhalt absichern. Der Schaden ist durch die Versicherung gedeckt:

Wöchentliche Frage: Bezahlt die Krankenkasse den Schaden durch starken Regen?

Fast jedes Jahr verursachen starke Regenfälle in vielen Regionen Deutschlands schwere Hochwasser. Alleine im vergangenen Jahr kostete dies die Versicherungsunternehmen fast eine Mrd. EUR, das Zehnfache von 2015. Damit die Versicherungsgesellschaft im Notfall zahlen kann, ist es notwendig, den Versicherungsschutz der Gebäude- und Haushaltsversicherung sorgfältig zu untersuchen.

Große Teile Deutschlands sind zunehmend von starken oder anhaltenden Niederschlägen durchzogen. Regenschauer können katastrophale Auswirkungen haben und vor allem viel Aufwand aufwenden. Die Höhe der durch Starkregen verursachten Schäden für die Versicherungsunternehmen hat sich nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im Jahr 2016 vervielfacht. 940 Mio. allein auf so genannte Naturgefahrenschäden wie Hochwasser zurückzuführen.

"Im Jahr 2016 wurde wieder einmal deutlich, welchen gewaltigen Schaden starke Regenfälle verursachen können. Nie zuvor haben Stürme mit starken Niederschlägen in so kurzer Zeit so große Verluste verursacht", sagt GDV-Präsident Wolfgang Weiler. Das liegt daran, dass dazu nur diejenigen gehören, die ordnungsgemäß sozialversichert waren und von ihrer Krankenkasse Gelder erhalte. Allerdings sind viele Menschen nicht hinreichend abgesichert und müssen sich daher auf ihre Ausgaben verlassen.

Was für eine Art von Versicherungsschutz für Starkniederschläge und welche Konditionen gibt es? Die Hausratversicherung deckt ähnlich wie bei Gewitter- oder Blitzschäden die anfallenden Hausschäden. Im Allgemeinen deckt die Krankenkasse jedoch nur dann Starkregen, wenn sich die Versicherten auf einen weiteren Grundschutz geeinigt haben. Sie schützt die Eigenheimbesitzer auch bei Überflutungen, Stauwasser, Überschwemmungen, aber auch bei Rutschungen und Verschüttungen.

Repariert in und an der Wohnung, in der Werkstatt oder im Stall, entleert und renoviert den Gebäudekomplex, baut und baut ein gleichwertiges Teilhaus. Laut GDV haben heute nur noch 40 Prozentpunkte der Häuser in Deutschland diese Sicherheit, da viele Bauherren mit hohen Ausgaben rechnen. Auch bei erhöhten Kostensteigerungen amortisiert sich die Grundversicherung im Notfall unmittelbar.

Sind Sie auf der Suche nach professioneller Beratung zu Renten und Versicherungen? Fehlgeschlagener Bestand aufgrund von starkem Regen: Mit welcher Krankenkasse wird geholfen? Wenn durch den Niederschlag nicht nur das Wohnhaus beschädigt, sondern auch das Inventar und die Einrichtung vernichtet wurde, ist die Haushaltsversicherung dafür verantwortlich. Nur dann trägt die Krankenkasse die Kosten bei Starkregen, z.B. wenn angesammeltes Regenwasser von der Strasse in die Ferienwohnung gelangt und die Einrichtung weicher macht oder wenn das Hausdach unter Bewässerungs- und Lehmmassen bricht und es regnet.

Bei Eigentümern oder Mietern, die z.B. versäumt haben, das Schaufenster zu schliessen und damit Wasserschäden zu akzeptieren, gibt es nur Gelder, wenn die Haushaltsversicherung auch grobe Fahrlässigkeit mitsichert.

Mehr zum Thema