Was Kostet eine Private Haftpflichtversicherung

Wie viel kostet eine Privathaftpflichtversicherung?

durch das Kind verursacht wurde, werden die Kosten von der Haftpflichtversicherung übernommen. Was eine private Haftpflichtversicherung kostet, erfahren Sie auch auf dieser Seite. Sie können auch die Kosten berechnen. Es gibt eine Frage, die zu Recht unter deinen Nägeln brennt: Wie hoch sind die tatsächlichen Kosten der persönlichen Haftung?

Haftungsausschluss Preise & Honorare in Prüfung

Versicherungsrepräsentanten und Konsumentenschützer sind sich in einem Aspekt einig: Jeder sollte eine Privathaftpflichtversicherung haben. Aber kann sich jeder Hausstand wirklich eine Haftung auszahlen? Was darf eine Haftpflichtversicherung ausmachen? Wie hoch sind die Selbstbeteiligungskosten? Oftmals werden die Fremdkapitalkosten vielfach viel höherer geschätzt, als sie es sind. Die Haftpflichtversicherung, die an den Sozialleistungen für die Versicherungsnehmer bemessen ist, kann oft gar als Billigprodukt bezeichnet werden.

Als Einzelperson können Sie sich gegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden im Millionenbereich mit einem jährlichen Beitrag von ca. 30 EUR oder mehr versichern. Aus diesem Grund ist ein Vergleich der Vorrangigen Haftung bei der Auswahl einer Versicherungspolice sehr hilfreich. Beispielsweise gibt es bereits Hausratversicherungen ab rund 50 EUR pro Jahr, die einen vergleichbaren Umfang an Leistungen aufweisen wie Vergleichstarife für über 100 EUR.

Es ist daher besser, Ihre Haftung nicht allein auf der Grundlage des Prämienbetrags zu entscheiden. Die Leistung muss auch Ihren Anforderungen entsprechen, sonst sind Sie im Schadenfall nicht angemessen versichert. Der Inhalt der Versicherungspolice bestimmt die Höhe der Erstattung. Wenn Sie für Ihre Haftung weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, kann dies Auswirkungen auf den Kaufpreis haben.

In der Regel haben aber auch andere Einflussfaktoren wie der Selbstbehalt zu einer Veränderung der Prämien. Wenn Sie die einzelnen Einstellschrauben drehen (was Sie z.B. auch im Haftungsausgleich erkennen können), können Sie die Ausgaben nach oben oder unten ausrichten. Prinzipiell wirken sich folgende Einflussfaktoren auf die Prämienkosten beim Abschluß einer Privathaftpflichtversicherung aus: Die Versicherungssumme ist die Höchstsumme der von der Versicherungsgesellschaft gezahlten Vergütung.

Es ist jedoch empfehlenswert, die Versicherungssumme nicht zu unterschätzen. Selbst wenn eine Versicherungssumme von mehreren Mio. EUR auf den ersten Blick hoch erscheint, können Arbeitsunfälle mit Personenschaden rasch sehr aufwendig werden. Tipp: In der Regel wird eine Versicherungssumme von 10 Mio. EUR empfohlen. Die Versicherungssumme sollte umso größer sein, je mehr Versicherungsnehmer in den Versicherungsvertrag einbezogen sind.

Abhängig davon, welche Dienste Sie für Ihre Haftung in Anspruch nehmen, müssen Sie möglicherweise zusätzliche Tarife hinzufügen oder einen ganz anderen Tarife aussuchen. Benötigt man nur Basisleistungen wie z. B. die Absicherung vor Personen-, Sach- und Vermögensschäden, genügt in der Praxis in der Regel ein preisgünstiger Grundtarif. Doch Vorsicht: Jede Versicherungsgesellschaft bestimmt selbst, welche Dienstleistungen sie bietet und zu welchem Kosten.

Damit können auch gÃ?nstige Anbietern Preise mit umfassenden Dienstleistungen anbieten und vice versa ein kostspieliger Preis muss nicht unbedingt gute Dienstleistungen haben. Wenn Sie z.B. von Ihrem Auftraggeber Company Keys bekommen haben, sollten Sie sicherstellen, dass der Wegfall von Professional Keys auch in die Haftpflichtleistungen einbezogen wird. Deckt die Privathaftpflichtversicherung solche Ausgaben ab?

Zusatzleistungen erhöhen oft die Prämie, aber besser ist es, wenn die Haftpflichtversicherung im Schadenfall die anfallenden Aufwendungen erstattet. Die Privathaftpflichtversicherung kann auf Kundenwunsch mit oder ohne Selbstbehalt abgeschlossen werden. Wenn Sie sich z. B. für einen Selbstbehalt von 150 EUR entschieden haben, würden Sie diesen Teil im Schadenfall aus eigener Kraft bezahlen.

Wenn z. B. einem Dritten ein materieller Schäden in der Größenordnung von 1000 EUR entstehen, müssen Sie 150 EUR der anfallenden Gebühren selbst tragen. Der verbleibende Restschaden wird von der Haftpflichtversicherung übernommen. Der Selbstbehalt ist daher nur im Schadenfall zu zahlen. Viele Versicherungen offerieren jedoch einen Tarife ohne Selbstbehalt für einen kleinen Zuschlag, so dass Sie im Schadenfall nicht die Aufwendungen für die Haftpflichtversicherung tragen muessten.

Versicherungen offerieren oft spezielle Konditionen für gewisse Gruppen wie z. B. Familie oder Schüler. Zum Beispiel kostet die Mithaftung weniger als mehrere individuelle Verträge. Das bedeutet, dass sowohl Eltern als auch ihre eigenen vier Wände durch eine einheitliche Police versichert sein können. Auch hier können Haftpflichtversicherungskosten für eine Zusatzversicherung erspart werden. In der Regel werden die Prämien für die Privathaftpflichtversicherung einmal im Jahr gezahlt und dem Versicherten per Lastschrift belastet.

Damit der Kunde etwas mehr Bewegungsfreiheit hat, gibt es bei einigen Versicherungen auch vierteljährliche Zahlungen. Manche Versicherungen offerieren gar eine Monatslast. Inwiefern wirken sich gewisse Tarife auf die Haftungskosten aus? Die folgende Übersicht zeigt auf der Basis eines bestimmten Dienstleisters, wie sich verschiedene Dienstleistungen auf den Versicherungspreis auswirkt.

Trotzdem sollten Sie auf das Ausmaß des Schutzes vor dem Kurs achten. Schließlich ist eine günstige Jahresprämie von Vorteil, wenn Sie im Schadenfall nicht genügend versichert sind und letztendlich an den entstandenen Aufwendungen festhalten? Mit Hilfe des Haftungsabgleichs können Sie rasch beurteilen, welche Dienstleistungen Sie in Anspruch nehmen und zu welchem Tarif die entsprechenden Preise auf dem Versicherungsmarkt bereitstehen.

Mehr zum Thema