Vollkasko Günstig

Vollständig umfassend günstig

Vollständig umfassend kann billiger sein als teilweise umfassend. Ihre unfallfreien Jahre werden bei der Vollkaskoversicherung berücksichtigt. Vollständige Kosten: Große Unterschiede von Anbieter zu Anbieter. Die große Differenz zwischen Voll- und Teilkasko liegt in der Deckung von selbst verursachten Schäden. Beginnen Sie jetzt mit dem Preisvergleich und finden Sie schnell heraus, welche Versicherungsgesellschaften einen kostengünstigen und leistungsstarken Vollschutz anbieten.

Der BMW X5 xDrive35i: Vollständig umfassend bis zu 54% günstiger.

Teilweise Deckung ist gut - aber vollumfänglich ist noch besser. Weil der Rundumschutz Ihnen als PKW-Fahrer wesentlich mehr Sicherheit gibt. Das bedeutet, dass Sie auch für Beschädigungen am eigenen Auto versichert sind, die Sie selbst verursachten oder die durch Wandalismus entstanden sind. Eine Vollkaskoversicherung hingegen ist in der Praxis in der Praxis in der Regel wesentlich teurer als eine Teilkaskoversicherung.

Besonders Langzeitfahrer mit einer günstigen Schadenfreiheitsklasse können auch mit Vollkaskoversicherung viel billiger unterwegs sein als mit Teilkaskoversicherung. Der selbständige 55-jährige Eigentümer eines fast 3 Jahre alt gewordenen BMW X5 malDrive35i aus Cottbus mit einem Schadenfreiheitsrabatt von 35 und 300 EUR im Vollkasko und 150 EUR im Teillastkasko bezahlt durchschnittlich 782 EUR pro Jahr für die teilweise umfassende, ohne Werkstattverpflichtung, für eine Jahreskilometerleistung von 1.000 km bei den fünf billigsten Vertragsversicherern ermittelt.

Andererseits bräuchte er für die Vollkaskoversicherung nur durchschnittlich rund 431 EUR. Dadurch erspart er sich bei Vollkaskoversicherung im Vergleich zur Teilkaskoversicherung insgesamt 351 E. S. Dies sind 45 Prozentpunkte weniger Aufwand. Entscheidet er sich für den günstigsten AllSecur-Tarif, muss er für die Vollkaskoversicherung nur noch rund 323 EUR und nicht weniger als 695 EUR für die Unterdeckung ausgeben.

Für den wesentlich umfassenderen Datenschutz sind das 54 vH. Wenn derselbe Eigentümer ein kaum drei Jahre altes VW Multivan DSG fahren würde, müsste er für die Teilversicherung bei den fünf billigsten Providern im Durchschnitt 282 aufbringen. Das Vollkasko hingegen kostete ihn nur 209 EUR. Und das sind 73 EUR weniger und 25 Prozentpunkte weniger.

Entscheidet man sich für den drittfeinsten Dienstleister HUK Coburg, liegt das Einsparpotenzial zwischen Voll- und Teilumfang bei 32 vH. Weniger groß ist der Abstand, wenn der gleiche Autofahrer einen kaum drei Jahre jungen Mercedes-Benz C250 mitversichern will. Unter den fünf preisgünstigsten Anbieterinnen bezahlt der Koburger für die Teilversicherung im Durchschnitt 266 EUR.

Dagegen sind in der Vollkaskoversicherung im Durchschnitt nur rund 229 EUR ausstehend. Schließlich sind das 37 EUR und damit im Durchschnitt 14% weniger Aufwendungen für die wesentlich höhere Leistungsfähigkeit der Vollkaskoversicherung. Bei dem viert billigsten Dienstleister HUK Coburg liegt das Einsparpotenzial vollumfänglich bei 17% im Vergleich zu teilumfänglich. Noch immer 48 EUR weniger für wesentlich mehr Strom.

Insbesondere wenn Sie in eine besonders günstige Schadenfreiheitsklasse von 25 oder mehr eingeordnet sind, sollten Sie neu berechnen, ob eine Vollkaskoversicherung für Sie die sinnvollere ist. Es ist nicht immer günstiger, aber manchmal liegt der Preisunterschied für einen deutlich verbesserten Versicherungsschutz bei nur wenigen EUR. Bereits nach wenigen Augenblicken werden Sie feststellen, ob sich ein Umstieg von der Teil- auf die Vollkaskoversicherung für Sie rechnet und ob Sie dabei möglicherweise Kosten einsparen können.

Mehr zum Thema