Versicherungsbedingungen

die Versicherungsbedingungen

Diese Allgemeinen Versicherungsbedingungen unterliegen der gesetzlichen Kontrolle durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Arbeit hat gezeigt, dass es möglich ist, die Verständlichkeit von Versicherungsbedingungen mit relativ einfachen Mitteln zu erhöhen. Die Produktlinie Wincare Allgemeine Versicherungsbedingungen Zusatzversicherung - Zusatzbedingungen Diversa Comfort - Zusatzbedingungen Natura Comfort. In den Prämien ist die Versicherungssteuer enthalten. Alle Vertragsgrundlagen sind in den Versicherungsbedingungen genau definiert.

Inhaltsübersicht

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) definieren die wechselseitigen Rechte und Verpflichtungen der Versicherung und des Versicherten. So regeln die Allgemeinen Versicherungsbedingungen zum Beispiel, wie und in welchem Ausmaß der Versicherte im Schadenfall vergütet wird oder wie er sich im Schadenfall zu verfahren hat. Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen werden oft durch spezifischere "Besondere Versicherungsbedingungen oder Tarife" erweitert.

Aus diesem Grund sollten sich Interessierte in jedem Falle vor Vertragsabschluss eingehend mit den Allgemeinen Versicherungsbedingungen sowie den Speziellen Versicherungs- oder Tariffbedingungen befassen. Aufgrund der Angleichung des europÃ?ischen Versicherungsmarkts mÃ?ssen GCIs nicht mehr von der Aufsichtsbehörde des Versicherungswesens gebilligt werden.

Inhaltsübersicht

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) definieren die wechselseitigen Rechte und Verpflichtungen der Versicherung und des Versicherten. So regeln die Allgemeinen Versicherungsbedingungen zum Beispiel, wie und in welchem Ausmaß der Versicherte im Schadenfall vergütet wird oder wie er sich im Schadenfall zu verfahren hat. Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen werden oft durch spezifischere "Besondere Versicherungsbedingungen oder Tarife" erweitert.

Aus diesem Grund sollten sich Interessierte in jedem Falle vor Vertragsabschluss eingehend mit den Allgemeinen Versicherungsbedingungen sowie den Speziellen Versicherungs- oder Tariffbedingungen befassen. Aufgrund der Angleichung des europÃ?ischen Versicherungsmarkts mÃ?ssen GCIs nicht mehr von der Aufsichtsbehörde des Versicherungswesens gebilligt werden.

AVB: Informationen zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) sind die Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Sie spiegeln die Vertragsgrundlagen des gesamten Lebensversicherungsgeschäfts wider. Er enthält daher Regelungen, die dem Auftraggeber bei Vertragsabschluss aufgezwungen werden, die aber individuelle Umstände nicht berücksichtigen. Diese Allgemeinen Versicherungsbedingungen unterstehen der gesetzlichen Kontrolle durch die Bafin.

Für jede Sparte und jede Sparte gibt es in modifizierter Fassung die Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Sie regeln die Vorschriften über die individuellen Leistungsverträge. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Schadensfälle, Beitragszahlungen und Vorverpflichtungen. Allerdings gehen die Allgemeinen Versicherungsbedingungen in Inhalt und Wirtschaftlichkeit über die AGB hinaus. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die AGB sowohl Rechte als auch Verpflichtungen aller Vertragspartner beinhalten.

Daher ermittelt sie auch die Höhe der Versorgungsleistungen. Sollte der Einzelversicherungsvertrag vom AVB abweicht, werden die diesbezüglichen Veränderungen in den BVB separat erfasst. Der Mindestinhalt der Allgemeinen Versicherungsbedingungen ist in 10 des VAG geregelt. Es steht den Versorgungsunternehmen frei, weitere Fakten in ihre GCIs einzubringen.

Folgende Aspekte müssen berücksichtigt werden:

Mehr zum Thema