Selbstbeteiligung Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung mit Selbstbehalt

Die Jagdhaftpflichtversicherung ist für Jäger unerlässlich und gesetzlich vorgeschrieben. Mit Yachtcharter Ostsee sind Sie so günstig gegen Haftpflicht versichert! Besonders in der Privathaftpflichtversicherung macht sich die Vereinbarung eines Selbstbehalts bemerkbar. Zur Reduzierung der Versicherungsprämie kann ein Selbstbehalt in den Privathaftpflichtversicherungsvertrag aufgenommen werden. Eine Haftpflichtversicherung gibt Ihnen mehr finanzielle Sicherheit, damit Sie im Schadensfall nicht zu viel Geld verlieren.

Selbstbehalt für die Kfz-Versicherung

Auf dem Gebiet der Kfz-Versicherung kommen mehrere Versicherungszweige zusammen. Eine Selbstbeteiligung ist nicht für alle möglich. In diesem Fall stellen die Selbstbehalte eine Bestimmung dar, die Sie in die Regulierung von Ansprüchen im Schadenfall einbezieht. Im Schadenfall können die Versicherten daher einen Teil der anfallenden Aufwendungen tragen - der Betrag wird im Voraus festgelegt und beträgt oft zwischen 150 und 1.000 Euro.

Dabei wird zwischen der gesetzlichen Haftpflichtversicherung und der freiwillig abgeschlossenen Vollversicherung umgeschaltet. Bei der Kraftfahrtversicherung besteht keine Selbstbeteiligung. Der Selbstbehalt ist nur für den Vollkaskobereich bestimmt. Aber es gibt auch viele andere Faktoren, die die Hoehe der Kfz-Kasko- und Haftpflichtversicherung mitbestimmen. Wer sich für einen Selbstbehalt bei seiner Teil- oder Vollkasko-Versicherung entscheidet, kann seine Kosten aufwerten.

Mit zunehmender Selbstbeteiligung sinkt Ihr Anteil. Der Selbstbehalt gilt für jeden Schadenfall. Entstehen den Versicherungsnehmern drei kleine oder große Fahrzeugschäden, müssen sie immer die anfallenden Gebühren bis zur Summe der Selbstbeteiligung übernehmen. Beim Bestimmen eines persönlichen Selbstbehalts kann es manchmal hilfreich sein, den Gesamtwert Ihres Fahrzeugs zu erwägen.

Mit zunehmendem Alter Ihres Fahrzeugs ist es umso einfacher, einen Selbstbehalt zu reduzieren oder ganz aus dem Mietvertrag zu entfernen. Im Hinblick auf ihre Kaskopreise mit Selbstbehalt variieren die Kfz-Versicherungen.

Haftung mit Selbstbehalt

Chartercrews wissen das nicht wirklich: Ein bedauernswertes Rangieren, ein anderes Boot wird zerstört, der Bericht an die Chartergesellschaft inklusive Versicherungsschutz erfolgt, und dann kommt das schlimme Erwachen: Für den Haftungsausfall besteht ein Selbstbehalt, der in der Regel mit der Aufbewahrung der Anzahlung ausläuft. Daher sollte die Charterbesatzung den Überschuss selbst tragen.

In einigen Auslandsversicherungen ist es nicht ungewöhnlich, im Falle eines Haftpflichtschadens einen Selbstbehalt in Rechnung zu stellen, der oft 1% der Bootsversicherungssumme ausmacht. Dies ist jedoch nicht durch eine Einlagensicherung abgedeckt, da sie zahlt, wenn Einlagen aufgrund von Beschädigungen an der gecharterten Jacht eingezogen werden. Die Haftpflichtversicherung des Skippers ist daher für solche Fälle bestens geeignet.

Der nicht erstattungsfähige Teil wird von ihr übernommen. In jedem Falle besteht subsidiärer Versicherungsschutz, d.h. andere Versicherungspolicen haben Vorrang - in dem oben beschriebenen Falle würde die Bootshaftpflichtversicherung des Charterers oder Eigentümers zunächst den Schäden am ausländischen Seeschiff tragen, das ungedeckte Verlustrisiko (in diesem Falle der korrespondierende Selbstbehalt) würde über die besondere Skipperhaftpflichtversicherung abgegolten werden.

Unglücklicherweise ist diese Form der Beschädigung keineswegs atypisch. Es ist wirklich notwendig, den passenden Schutz zu haben und nicht am anderen Ende zu sparen." Im Falle von Charteryachten, für die eine Versicherung bei einem inländischen Anbieter besteht, kann der Vercharterer davon ausgegangen werden, dass kein Selbstbehalt für Haftungsansprüche besteht. In jedem Falle ist es notwendig, den Mietvertrag sorgfältig zu studieren und auch die Abschnitte mit den Versicherthemen zu beachten.

Mehr zum Thema