Private Versicherung Vergleich

Vergleich Privatversicherung

Erfahren Sie mehr über die private Krankenversicherung und vergleichen Sie die günstigsten Tarife. Der Tarifrechner der privaten Krankenversicherung hilft beim Vergleich von Angeboten. Im weltweiten Vergleich haben die Deutschen eine extrem hohe Anzahl von Versicherungen pro Person, aber leider haben sie auch oft die falschen. Dies vereinfacht einen privaten Krankenversicherungsvergleich nicht. Potenzielle Kunden einer Krankenversicherung sollten diese in einem privaten Krankenversicherungsvergleich auf Herz und Nieren prüfen.

Privatkrankenversicherungen rekrutieren verstärkt ihre Patienten.

Eine private Gesundheitsversicherung ist für bestimmte Personengemeinschaften reserviert. Die Selbständigen, Beamten und Studierenden können sich natürlich für eine private Vollkaskoversicherung entschließen, während für die Mitarbeiter andere Regelungen zur Anwendung kommen. Sie dürfen sich nur dann bei der Privatkrankenversicherung absichern, wenn das Jahresbruttoeinkommen über der Pflichtversicherungsgrenze liegen sollte. Die gesetzliche Versicherungsgrenze, auch Jahresverdienstgrenze (JAEG) oder Jahresverdienstgrenze bezeichnet, ist die Lohngrenze, die ein Mitarbeiter übersteigen muss, um in den Genuß der PKV zu kommen Weiter zu unserem Vergleich: Wichtig: Die JAEG ist keineswegs gleich der Beitragsbemessungsgrenze der PKV (GKV).

JAEG wird im Jahr 2018 ein jährliches Bruttoverdienst von 59.400 haben, was einem Brutto-Monatsertrag von rund 4.950 ausmacht. Das GKV-System dagegen hat bereits eine Einkommensschwelle von 53,100 und repräsentiert nur den Beitrag, bis zu dem Mitarbeiter und Unternehmer einen Beitrag leisten müssen.

Es ist bekannt, dass die private Gesundheitsversicherung viele Vorzüge für die Versicherten hat. Im Gegensatz zum GKV-System ist das Spektrum der PKV und bestimmter Tarife deutlich größer, was die Wahl einer geeigneten Versicherungspolice deutlich schwieriger macht. Noch schwieriger wird es durch die werblichen Maßnahmen der Versicherungen, eine fundierte Entscheidungsfindung zu machen. Der Vorteil liegt auf der Hand: In der gesellschaftlichen Diskussion prallen oft Opponenten und Verfechter des aktuellen Gesundheitswesens aufeinander.

Tatsache ist jedoch, dass das GKV-System bereits eine gute Betreuung anbietet, dem privaten Gesundheitssystem aber in vielerlei Hinsicht deutlich nachsteht. Beispielsweise erhalten Privatpatienten noch umfassendere Behandlungsoptionen, umfangreiche Zahnbehandlungen und die beste Betreuung in Spitälern und Reha-Einrichtungen. Die private Gesundheitsvorsorge eröffnet auch die Chance, individuelle Risken zu beachten. Die private Gesundheitsvorsorge ist auch in Bezug auf die Ausgaben oft billiger.

Vergibt der Auftraggeber überhaupt einen Subventionsbeitrag, wird der Beitragssatz noch stärker ermäßigt. Um von einer privaten Krankenkasse auch eine versicherte Person befriedigen zu können, ist die Wahl der Versicherung und des Tarifs von großer Wichtigkeit. Eine fundierte Gegenüberstellung der vorhandenen Offerten ist für viele Mitarbeiter aus Zeitgründen nicht möglich. Durch unsere langjährigen Erfahrungen in der Versicherungswirtschaft können wir bestehende Offerten in Ihrem Interesse evaluieren und Sie bei der Wahl optimal mitwirken.

Natürlich können Sie sich auch ohne Rücksicht auf konkrete Absichten auf einen Vertragsabschluss mit uns in Verbindung setzen und sich von unserer unverbindlichen Leistung und unserem Leistungsumfang sowie unserem Vergleich überzeugen:

Mehr zum Thema