Preisvergleich Krankenversicherung

Mehrpreisvergleich Krankenversicherung

Es gibt jedoch Menschen, die in Österreich nicht in das Netz der gesetzlichen Krankenversicherung fallen. Abhängig von den Vorschriften haben Sie in der Krankenversicherung verschiedene Vorteile oder können von den Ihnen zur Verfügung stehenden Prämieneinsparungen profitieren. Die private Krankenversicherung kann Ihnen durch das breite Leistungsspektrum viele Vorteile bieten. ANGEBOT: Krankenkassen-Preisvergleich, kostenlos vergleichen: Die private Krankenversicherung ist, wie überall, je nach Anbieter oft erheblichen Preisschwankungen unterworfen.

Info, Lieferanten & Preisvergleiche

Weil die GKV die Krankheitskosten im In- und Ausland nicht oder nur zum Teil deckt, wird ein Abschluß empfohlen. Der Umfang der Dienstleistungen kann auch von Preis zu Preis stark variieren. Reisekrankenversicherung: Im so genannten Schengen-Raum (andere europäische Länder) werden die Ausgaben von der GKV im Falle einer Krankheit getragen, aber wenn Sie in Staaten wie z.B. Ägypten oder Tunesien fahren, dann sind Sie im Falle einer Krankheit überhaupt nicht mitversichert.

Dies ist von Lieferant zu Lieferant unterschiedlich. In jedem Falle sollte man sich vorab informieren, welche Ausgaben gedeckt werden. Was sind die nicht gedeckten Ausgaben? Therapien im Rahmen von Altlasten, Therapien von psychischen und emotionalen Erkrankungen, Therapien im Rahmen von Geburt und Trächtigkeit sowie bewusst induzierte Erkrankungen, z.B. durch Drogenkonsum, sind in der Regelfall nicht abgedeckt.

Doch auch hier gilt: Es unterscheidet sich von Angebot zu Angebot, welche Gebühren in Anspruch genommen werden und welche nicht. Aber es ging alles ganz schön flott und du wirst langsam kränklich. Die Freude an der Fahrt ist rasch verdorben, denn nicht nur die Erkrankung, sondern auch die damit einhergehenden Unannehmlichkeiten sind äußerst schwer. Eine solche Reiseversicherung sollte zu Beginn der Fahrt nicht vermisst werden.

Für viele Menschen stellt sich die Frage, wozu eine solche Absicherung tatsächlich nötig ist. Antwortet: Gerade im Inland ist man nur zum Teil bei der GKV dabei. Bei den so genannte Schengen-Staaten (andere europäische Länder), mit denen ein Sozialversicherungsabkommen existiert, werden Krankheiten von der eigenen Krankenkasse im gleichen Umfang bezahlt wie in Deutschland.

Alle zusätzlichen Ausgaben sind vom Feriengast aus eigener Kraft zu tragen. Vor allem in populären Reiseland wie Ägypten oder Tunesien sind Sie ohne diese Versicherungen im Falle einer Krankheit überhaupt nicht versichert. Hier kommen vor allem Normalverdienende nicht mit einer Krankenversicherung für eine Fahrt in Not und können ihren Ferienaufenthalt sorgenfrei geniessen.

Um so deutlicher wird, wie nützlich diese Absicherung ist. Der Versicherungsaufwand ist im Verhältnis zu den Aufwendungen für die Behandlung im Inland vernachlässigbar. Jeder Feriengast sollte die wenigen Euros für eine solche Absicherung einbringen. Dazu gehören unter anderem die ärztliche oder ärztliche Behandlung, Verbände und Medikamente, die optionale Erstattung von Krankenhaus-Tagesgeld, der erforderliche Rettungsflug im Falle lebensbedrohlicher Krankheiten und die Rücktransportkosten nach Deutschland.

Bei den meisten Versicherern werden auch die Transportkosten für eine verstorbene Person erstattet. Typische Versicherungsleistungen, die in der Regel nicht durch die Krankenkasse gedeckt sind, sind die Behandlung im Zusammenhang mit einer bestehenden Erkrankung, die Behandlung von psychischen und emotionalen Beschwerden, alle Abklärungen und Therapien im Zusammenhang mit der Geburt und Trächtigkeit, die Behandlung von bewusst induzierten Krankheiten (z.B. Medikamente) oder der Kauf von Hilfsmitteln (z.B. Brillen).

Aber auch eine Konsultation mit einem Spezialisten für diese Versicherungen ist lohnenswert. Eine Krankenversicherung für eine Reise ins Ausland muss immer vor Reisebeginn geschlossen werden. Dabei ist es von Bedeutung zu wissen, dass eine solche Absicherung für einen Zeitraum von höchstens 42 Tagen pro Jahr gewährt wird. Übersteigt ein Kleinkind eine solche Altersbeschränkung, kann es nicht mehr versichert sein - nur bei Vorliegen eines so genannten Weiterversicherungsrechts werden die Vergünstigungen weiterhin gewährt.

So können Sie sich für einen Dienstleister im Rahmen der "Reisekrankenversicherung" entscheiden, der Ihnen den für Sie am besten geeigneten Schutz anbietet. Für Ihre Reise ins Ausland suchen Sie sich die Krankenversicherung aus, die am besten zu Ihnen passt.

Mehr zum Thema