Plus Versicherung

Zuzüglich Versicherung

Mit einer Kraftfahrzeughaftpflicht- und Kaskoversicherung sind Sie gegen Ansprüche Dritter und Schäden am Auto abgesichert. Mit OSKAR SCHUNCK haben wir den Speditions-, Logistikversicherungsnachweis Plus (SLVS-Plus) unterzeichnet. Die Versicherung richtet sich an Unternehmen, deren Mitarbeiter aus beruflichen Gründen längere Zeit im Ausland bleiben wollen. In einer einzigen Police sind Transporte und Kunstmessen sowie Objekte von Restauratoren, Einrahmern und Fotografen gegen alle Risiken versichert. Insurance per App: Lohnt sich das?

Pflege

Mit dieser Versicherung werden Schwachstellen in der Grundversorgung geschlossen und Sie vor unangenehmen Überaschungen geschützt. Im Falle einer akuten Krankheit oder eines Unfalls während eines befristeten Auslandsaufenthaltes deckt die Basisversicherung die Behandlungskosten bis maximal zum Zweifachen des Tarifs in Ihrem Wohnkanton. Bei Vorlage Ihrer Europäischen Gesundheitskarte deckt die Basisversicherung im EU- und EFTA-Raum Ihre Ausgaben nach dem Landesrecht und dem Sozialversicherungsvertrag des Wohnlandes.

Im Falle einer akuten Krankheit oder eines Unfalls während eines befristeten Auslandsaufenthaltes deckt sie die gesamten Behandlungs-, Transport- und Bergungskosten. Der Grundversicherungsbeitrag beträgt CHF 10 pro Tag für max. 21 Tage pro Jahr. Zur Schließung von Versorgungslücken wird eine der nachfolgend aufgeführten Ergänzungsversicherungen empfohlen: In besonderen Krankheitsfällen deckt die Basisversicherung die Kosten für eine Brillen- oder Kontaktlinse bis zu einem Beitrag von 180 CHF pro Tag und Jahr.

Für Kinder bis zum Alter von 16 Jahren zahlt die Basisversicherung Brille und Kontaktlinse bis zu 180 Schweizer Franken pro Jahr - gemäss Artikelliste (MiGeL) Nr. 25 Diese Ergänzungsversicherungen schließen Lücken in den Leistungen der Basisversicherung: Die Wartezeit ist 365 Tage. Die Prämie wird daher erstmals ein Jahr nach Abschluss des Versicherungsvertrages gezahlt. Die Versicherung deckt Vertragsstreitigkeiten mit medizinischem Personal ab - zum Beispiel eine Rechtsstreitigkeit gegen ein Krankenhaus nach einer verpatzten OP.

Auch für Haftungs- und Versicherungsstreitigkeiten im Rahmen von Gesundheitsschäden werden die Dienstleistungen angeboten. Für Hilfsmittel, die auf der Stückliste (MiGeL) des Bundesamtes für Gesundheitswesen (BAG) aufgeführt sind, bezahlt die Basisversicherung einen Teilbeitrag. Pro Geräteart - zum Beispiel Spitalmöbel, Schuheinlagen oder Hörgeräte - zahlen die Krankenkassen einen jährlichen Zuschuss von 200 Francs.

Impfungen für Kinder bis 16 Jahre sind durch die Basisversicherung vollständig abgedeckt. Die Krankenkassen decken danach 90% der Impfkosten. Die Basisversicherung deckt nach dem KVG die Ausgaben für Arzneimittel, die auf der Liste der Arzneimittel und Spezialitäten des Bundesamtes für Gesundheitswesen (BAG) aufgeführt sind. Das Medikament muss von einem eidgenössisch qualifizierten Facharzt verschrieben werden.

Die Zusatzversicherung übernimmt die anfallenden Ausgaben für viele andere Medizin. Zur Schließung von Versorgungslücken wird eine der nachfolgend aufgeführten Ergänzungsversicherungen empfohlen: Ausgeschlossen sind Arzneimittel aus der Reihe der Arzneimittel mit besonderem Verwendungszweck (LPPV) sowie Lebensstilpräparate und Arzneimittel zur Substitution von Arzneimitteln. Für die Übernahme der Vorsorge- und Geburtenkosten sorgt die Grundversicherung: nach den geltenden Tarifbestimmungen der allgemeinen Station eines aufgeführten Krankenhauses mit Leistungsmandat.

Wenn Sie sich in einem anderen Wohnkanton aufhalten, werden die anfallenden Gebühren nach dem Preis Ihres Wohnsitzkantons vergütet (Art. 41 KVG). In der Regel gibt es keine Lücken in der Grundversicherungsleistung für Schwangere und ähnliche Angelegenheiten. Mit diesen Ergänzungsversicherungen werden Lücken in den Leistungen der Grundversorgung geschlossen: Für alle Ergänzungsversicherungen gelten eine Wartezeit von 270 Tagen. Pro Neugeborenem, für das Sie eine Krankenversicherung abschließen, bekommen Sie einen Einmalbeitrag von CHF 100.

Im Falle einer Arztrezeptur für eine Psychotherapie deckt die Pflegeversicherung CHF 1'600 der innerhalb von 5 Jahren entstandenen Auslagen. Die maximale Summe pro Session beträgt CHF 50. Für Rettungseinsätze in der Schweiz deckt die Basisversicherung 50% der Aufwendungen bis maximal CHF 5000 pro Jahr. Mit diesen Ergänzungsversicherungen werden Versorgungslücken in der Krankenkasse geschlossen: Im Falle einer Ligatur oder Sterilisation wird ein Teil der Ausgaben von der Krankenkasse plus Versicherung übernommen.

Für die Sterilisationsbehandlung zahlt die Pflege-Komfortversicherung einen Aufpreis. Gemäss KVG übernimmt die Krankenkasse alle drei Jahre eine Frauenvorsorge. In den Jahren zwischen den Pflichtversicherungen übernimmt die Krankenpflegeversicherung 90% der Aufwendungen für alle frauenärztlichen Untersuchungen. Zudem tragen sie 90% der anfallenden allgemeinen Kontrollkosten bis maximal 200 CHF pro Jahr.

Neben der Basisversicherung werden auch Zusatzleistungen aus der Zusatzversicherung gewährt. Das Krankenpflege-Plus deckt die Aufwendungen für eine Vielzahl von ambulanten Dienstleistungen, die nicht oder nur zum Teil durch die Basisversicherung erstattet werden. Jahresbeitrag für Brille, Linsen und Hilfen oder Kursen rund um die Gebären. Bei dieser Versicherung deckt man seine privaten Belange ab. 90% der Ausgaben für viele Arzneimittel, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden.

Die Basisversicherung erlaubt es uns nur, Ihnen die anfallenden Gebühren für die Frauenuntersuchung alle drei Jahre zu erstatten. In den dazwischen liegenden Jahren zahlen wir Ihnen 90% der jährlichen gynäkologischen Untersuchung aus Ihrer Krankenpflege-Plus-Versicherung. Es gibt getrennte Versicherungspolicen für zahnärztliche Behandlungen und Korrekturen der Zahnstellung. Der Zahnbehandlungsvertrag ist eine gute Erweiterung zur Krankenpflege plus Versicherung. Sie sind mit der Krankenpflege-Plus-Versicherung für 8 Kalenderwochen pro Jahr auf der Reise oder im Urlaub vollkaskoliert.

Kalkulieren Sie die Prämien, schließen Sie auf Verlangen eine Direktversicherung ab, füllen Sie das Stornierungsschreiben aus und senden Sie es ein. Der Pflegekomfort deckt die Aufwendungen für eine ganze Reihe von Dienstleistungen: Aids, Haushaltshilfen, komplementäre Medizin, Arzneimittel, Gläser und vieles mehr.

Mehr zum Thema