Leitungswasserversicherung Sinnvoll

Trinkwasserversicherung Sinnvollerweise

Springen Sie zu Warum macht die Leitungswasserversicherung Sinn? moderne Bäder, dann ist es sinnvoll, den Vertrag entsprechend zu wählen. Der Mieter lebt in einer Wohnung oder hat eine solche Versicherung (angemessen, aber nicht durchsetzbar). Wo und für wen sind Wohngebäudeversicherungen sinnvoll? Eine Leitungswasserversicherung kann eine sinnvolle Option sein.

Leitfaden zur Leitungswasserversicherung inkl. Kurzversion

Das Risiko, dass ein Wohnhaus durch Trinkwasser geschädigt wird, ist wesentlich größer als durch einen Brände. Die Leitungswasserversicherung sichert den Versicherten vor den wirtschaftlichen Auswirkungen von Leitungswasserschäden. Meistens kann diese Haftpflichtversicherung im Zuge der Hausratversicherung abgeschlossen werden. Eine Leitungswasserversicherung ist eine unentbehrliche Versicherungsform für jeden Bauherrn im Zusammenhang mit der Wohnungsbaufinanzierung, zumal dieser finanzielle Versicherungsschutz gegen die häufigsten Schadensursachen im Immobilienbereich besteht.

Jährlich entstehen im ganzen Land mehr als 1 Million Trinkwasser-Schäden - ein Risikopotenzial, das mit steigendem Baualter zunimmt. Hier ist die häufigste Schadensursache die Lochfraßkorrosion, die jedes Bauwerk betreffen kann. Hier sind vor allem die Reparatur am fehlerhaften Rohr, aber auch die Reparatur der daraus resultierenden Nassschäden an Decke, Wand und Boden aufwendig.

Die Leitungswasserversicherung deckt jedoch nicht nur Sachschäden durch Innen- und Aussenkorrosion der Ein- und Auslaufrohre. Außerdem erstattet sie Instandsetzungskosten im Rahmen von Frost-bedingten Bruchanlagen. Damit sind die Instandsetzungskosten für das Rohr sowie die Feuchtigkeitsschäden am Bauwerk gedeckt (z.B. ist die Austrocknung einer feuchten Mauer zur Schimmelvermeidung notwendig).

Bei Leitungswasserschäden wird die Entschädigungspflicht des Versicherungsunternehmens im Wesentlichen durch die den Schaden verursachende Rohrleitung und vor allem durch die Standortfrage mitbestimmt. Für Frostschäden an den nachfolgenden Anlagen gibt es ebenfalls Versicherungsschutz: Achtung: Beschädigungen an Einrichtungsgegenständen und an Waschmaschinen- und Geschirrspülerschläuchen sind nur dann gedeckt, wenn sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich erwähnt sind.

Kann nicht festgestellt werden, aus welcher Leitung das Trinkwasser vorschriftswidrig entweicht, übernimmt die Leitungswasserversicherung auch die mit einer Lecksuche verbundenen Aufwände. Ebenfalls übernommen werden die Aufwendungen für Sanierungs-, Abbruch- und Deckungsarbeiten im Rahmen von unrechtmäßig ausgelaufenem Trinkwasser. Im Falle eines Totalschadens des Hauses werden die für die Sanierung der Liegenschaft notwendigen Aufwendungen in der Regel als Neuwertversicherung erstattet.

Oftmals sind folgende Leitungen nur im Zuge der Leitungswasserversicherung in günstigeren Erzeugnissen oder nur gegen einen Zuschlag versichert: Eine leistungsfähige Leitungswasserversicherung übernimmt auch den zusätzlichen Verbrauch von Frischwasser, der durch das fehlerhafte Rohr verursacht und vom Energieversorger in Rechnung gestellt wird. Ausschlaggebend ist, dass das gesammelte Wissen vorschriftswidrig entwichen ist. Deshalb schliessen die meisten Versicherungsunternehmen auch Ansprüche aus, die sich auf:

Die Leitungswasser-Versicherung deckt in der Regelfall nur die Beschädigung von schlüsselfertigen Gebäude. Die Höhe des Beitrags für eine Leitungswasserversicherung ist von mehreren Faktoren abhängig. Das Alter des Gebäudes ist von großer Bedeutung, zumal alte Altbauten in der Statistik empfindlicher gegenüber Leitungswasserschäden sind. Zudem arbeitet die Leitungswasserversicherung auch mit einem Zonenplanungssystem.

Das heißt, das Gebiet wird in verschiedene Bereiche unterteilt, je nachdem, in welchem Bereich besonders große Mengen von Leitungsschäden berichtet werden. Somit ist auch der exakte Wohnsitz des Versicherten entscheidend für die Prämie. Eine Leitungswasser-Versicherung kann bei vielen Versicherungen durchgeführt werden. Deshalb wird ein Tariffvergleich empfohlen, der alle Vorteile und Schwachstellen der entsprechenden Leitungswasserversicherung aufzeigt.

Bei einigen Unternehmen wird für den gleichen Umfang der Leistungen ein höherer Anteil erhoben. Zur Vermeidung von zu hohen Gebühren für den Schutz der Versicherung ist es sinnvoll, einen Preisvergleich zu verwenden. Die Leitungswasserversicherung bietet umfassenden Schutz gegen die anfallenden Aufwendungen im Falle eines vorschriftswidrigen Austritts von Leitungswasser. Die Leitungswasserversicherung bietet einen umfassenden Kostenschutz.

Mehr zum Thema