Kfz Versicherung Prämie

Kfz-Versicherungsprämie

Schließe deine Autoversicherung mindestens einmal im Jahr ab und überprüfe, ob deine Daten noch aktuell sind. Hier können Sie herausfinden, welche Faktoren die Höhe der Versicherungsprämie für PKW beeinflussen. Entscheidend ist die richtige Kombination aus niedrigen Prämien und den richtigen Rabatten. Dies gilt sowohl für die Lebens- als auch für die Kraftfahrzeugversicherung. Für die Höhe der Prämie sind die Fahrzeugtypklassen und Regionalklassen zwei wichtige Faktoren.

Versicherungsprämien für die Kfz-Versicherung - Zusammenstellung

Die Prämie ist derjenige Teilbetrag, den der Versicherte an den Versicherungsunternehmen bezahlen muss. Die Prämie beinhaltet je nach Vertrag die Leistung der Kfz-Haftpflicht- oder Vollkaskoversicherung. Die Versicherungsprämie muss immer zu Jahresbeginn gezahlt werden. Mit den meisten Versicherungspolicen ist es aber auch möglich, die Prämie halb-, vierteljährlich oder gar monatsweise zu bezahlen.

Das Festsetzen der Kfz-Versicherungsprämien obliegt den Versicherern und kann von ihnen selbst festgelegt werden! Bei den meisten Versicherern gibt es jedoch ein vergleichbares Kalkulationsschema, bei dem neben anderen Merkmalen auch Typ-, Regional- und Schadensfallklassen verwendet werden! Wenn Sie z.B. lange verunfallfrei fahren oder die Anzahl der Fahrer und die Jahreskilometerzahl begrenzen, erhalten Sie Ermäßigungen auf die Kfz-Versicherungsprämien!

Obwohl den Versicherungsgesellschaften bei der Prämienfestsetzung weitestgehend die Freiheit überlassen bleibt, werden die Beiträge allerorts nach einem vergleichbaren System zusammengesetzt. Die Versicherungsprämie für das Auto ist umso größer, je größer die Typenklasse eines Fahrzeuges ist. Dagegen hängt die regionale Klasse von der Zahl und Häufigkeit der Arbeitsunfälle in der entsprechenden Gegend ab.

Die Unterteilung in regionale Klassen ist jedoch nicht für alle Versicherungsunternehmen verbindlich, so dass diese je nach Leistungserbringer unterschiedliche Ausprägungen haben können und sich entsprechend auch auf die Prämien der Kfz-Versicherung auswirkt. Der Betrag der Prämie wird auf der Grundlage der im Wartungsvertrag vereinbarten Leistung errechnet. In den Haftpflicht Tarifen unterscheidet die Mehrheit der Versicherungsunternehmen zwischen einem Standardtarif und einem Komforttarif oder einem Plus-Tarif, wodurch die Prämie für den Komforttarif meist erhöht ist.

Auch bei den Kaskotarifen hat der ausgewählte Selbstbehalt einen maßgeblichen Einfluß auf die Hoehe der Versicherungsprämie. Die Prämie wird jedoch am stärksten durch die Schadensfreiheitsklasse des Versicherten bestimmt. Ein Einsteiger bezahlt 240% der Prämie, während ein routinierter Fahrer, der seit 20 Jahren verunfallfrei unterwegs ist, nur 25 bis 35% der laufenden Prämie mit der Schadensfreiheitsklasse 20 bezahlen muss.

Wie hoch die Beiträge für die Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung sind, hängt auch von der Zahl der Jahre ab, in denen der Inhaber unversehrt ist. Mit zunehmender Dauer der Unfallfreiheit des Fahrers fallen seine Versicherungsbeiträge umso mehr. Für die Berechnung der Prämie für die Teilkasko ist es jedoch egal, wie lange der Autofahrer ohne Unfall war.

In die Schadensfallklasse 0 wird ein unerfahrener Neuling ohne Fahrerfahrung eingestuft, ein versierter Triebfahrzeugführer, der seit über 20 Jahren nicht mehr verunfallt ist, wird der Schadensfallklasse 24 eingestuft, was bei Anfängern zu einem Beitrag von 230% und bei älteren Fahrern nur zu 35% führt. Bei allen Versicherungsverträgen sind die Schadensfreiheitsklassen gleich, aber die für jede Gruppe gewährten Schadensfreiheitsrabatte sind unterschiedlich.

Neben den Schadensfreiheitsklassen bietet die Versicherungswirtschaft auch eine große Anzahl von Preisnachlässen für verschiedene Kundengruppen. Bei der Festlegung der Beitragshöhe berücksichtigen die meisten Versicherungsgesellschaften auch Aspekte wie z. B. Lebensalter, Jahreskilometer oder den beruflichen Hintergrund des Versicherten. Wenn Sie die Versicherungsprämien halbjährlich oder quartalsweise bezahlen wollen, müssen Sie mit erhöhten Ausgaben gerechnet werden.

Im Falle der Teil- oder Vollkasko-Versicherung kommt der Selbstbehalt im Verhältnis zur Kraftfahrzeugversicherungsprämie eine besondere Bedeutung zu. Je größer der Selbstbehalt, umso geringer die Versicherungsprämie. Derjenige, der bei der Auswahl des Versicherungstarifes nach wie vor das Engagement in einer Partnerschule des Versicherungsunternehmens akzeptiert, kann auch die Prämie für die Kraftfahrzeugversicherung senken.

Mehr zum Thema