Ist Bargeld in der Hausratversicherung Versichert

Wird in der Hausratversicherung Bargeld versichert?

Das Geld wird zu Hause aufbewahrt, man möchte natürlich gut versichert sein. Eine Hausratversicherung deckt Schäden nur in begrenztem Umfang. Lieber das Bargeld wieder zu Hause im Sparstrumpf aufbewahren? Du solltest das über die Hausratversicherung wissen. Ordnungsgemäß gegen Einbruch versichert, wenn Diebe getroffen wurden.

Wie Bargeld versichert wird - News Wirtschaft: Finanzen

Aber inwieweit ist das gestohlene Kapital versichert? Der Sparende muss sich daran gewöhnt haben, dass das Sparen keine Zinsen mehr bringt. Aber müssen sie sich auch daran gewöhnt haben, dass die Kreditinstitute auch Sparzinsen erheben, wie es die SNB von den Kreditinstituten und Pensionsfonds verlangt? Sowohl die Basler als auch die Zürcher sehen eine Zunahme der Nachfragen nach einer erhöhten Bardeckung.

Auch andere Versicherungsunternehmen wollen diesen Entwicklungstrend nicht nachweisen. Das bedeutet natürlich nichts. In der Regel gilt: Je besser der Safe, umso höher die Versicherungssumme. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat die Mobilar festgelegt, wie der Safe gestaltet sein muss, damit Bargeld bis zu CHF 25'000 oder gar CHF 50'000 versichert ist (siehe Tabelle).

"Der grösste Verlust ist derjenige, der gar nicht erst passiert", sagt Zürcher Sprecher Frank Keidel: Zurich profitiert deshalb von Vorzugsbedingungen, wenn Waldis zum Beispiel einen Safe installiert. Urs Menzi, Managing Director von Waldis Tresore mit Hauptsitz in Wümlang, erklärt: "Wir sehen deutlich eine deutlich gestiegene Bedarf an Safes.

Im Einzelnen: Für die Monate Jänner und Feber verzeichnete Waldis Tresore bei allen Modellen ein Absatzplus von 40 Prozentpunkten gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Seit zehn Jahren besteht die Kooperation mit der Zürcher Firma, erläutert Urs Menzi. Der Background war die Zürcherfahrung, dass Waldis-Tresore "dank ihrer hochwertigen Verarbeitung kaum aufzubrechen sind".

"90 Prozentpunkte aller befallenen Gewölbe sind gerissen. Die Waldis GmbH bietet als einzigem Anbieter eine bis zu 30 jährige Ausbruchgarantie.

Geld unter der Matratze: begrenzte Versicherung bei Einbruchdiebstahl.

Davon abrät das R+V Insurance Infocenter: "Im Falle eines Einbruchs wird das Geld nur sehr begrenzt von der Hausratversicherung gedeckt - auch wenn es angeblich gut verborgen ist", sagt Michael Urban, Schadenexperte im R+V Info-Center. Diejenigen, die solche Summen in Bargeld mit nach Haus nehmen, gehen jedoch ein großes Selbstrisiko ein.

Die Hausratversicherung übernimmt auch den Gelddiebstahl, aber nur bis zu rund 1.500 EUR - je nach Vertrag. "Geld ist für Diebe immer eine einfache Herausforderung, und sie wissen um die gängigen Versteckmöglichkeiten wie Kaffeedosen, Matratzen oder Gefrierschränke", sagt R+V-Experte Urban. Für Diebe. Doch auch dann wird der Betrag im Falle eines Diebstahls in der Praxis in der Praxis nicht vollständig zurückerstattet - der genaue Erstattungsbetrag ist vom jeweiligen Fall abhängig. Eine Rückerstattung ist möglich.

Entscheidend ist zum Beispiel, wie der Safe aufgebaut und befestigt wird und welche Voraussetzungen der Verletzte mit der Versicherungsgesellschaft einnimmt. Dabei ist es auch in einem Banksafe von Bedeutung zu wissen, dass der Sparende nicht zwangsläufig große Geldbeträge speichern kann - er sollte im Voraus überprüfen, ob und unter welchen Voraussetzungen Geld versichert ist. Einige Haushaltsversicherungen decken auch den Inhaltsbereich des Schließfachs ab.

Der R+V-Experte Stadt empfiehlt den Konsumenten auch in Krisensituationen, maximal so viel Geld zu Haus zu lagern, wie sie in zwei bis drei Monate konsumieren - und keineswegs mehr.

Mehr zum Thema