Hausratversicherung Wohnfläche

Haushaltsversicherung Wohnfläche

Der Wohnraum wird von der Hausratversicherung benötigt, um die Versicherungssumme und die Prämie zu ermitteln. Die Hausratversicherung umfasst alle Zimmer in der in der Versicherungspolice genannten Wohnung. In der Hausratversicherung wird die Wohnfläche berechnet? Wofür zählt alles als Lebensraum? In einer Hausratversicherung ist oft nicht klar, was als Wohnraum gezählt wird.

Wohnhaushaltsversicherung mit dem Sieger des Tests

Die Hausratversicherung sorgt für die Sicherung der Geräte in den eigenen vier Wänden. Ist ein Unterverzicht zugesagt, so ist die Wohnfläche entscheidend für die Ermittlung der Deckungssumme (auch bekannt als der Versicherungswert). Natürlich heißt das auch, dass die Summe der Versicherungsprämie wohnraumabhängig ist. Grundsätzlich wird der gesamte Lebensraum von Räumen eingenommen, die dem persönlichen Wohnen und einem eigenständigen Lebensstil nachkommen.

Die folgenden Flächen sind in der Regelfall nicht im Wohnraum enthalten: Dabei sollte die Deckungssumme immer dem Wert Ihres Haushaltsgutes in seiner Gesamtheit entspricht - sonst besteht das Risiko einer überhöhten Prämie oder gar einer Fehlversicherung. In dieser Berechnungsmethode schätzt die Hausratversicherung einen fixen Sicherungswert pro qm Wohnfläche. Das ist in der Regelfall ein Betrag zwischen 650 und 750 EUR.

Somit resultiert die Deckungssumme aus der Vervielfachung der Wohnfläche (qm) und des Versicherungswertes pro qm: Dieses Vorgehen wird in der Praxis immer dann angewendet, wenn ein Unterverzicht beschlossen wird. Wenn Sie für eine Mietfl äche eine Hausratversicherung abschließen wollen, nehmen Sie in der Praxis die Wohnfläche aus dem Vertrag. Zum Versicherungsstandort zählen auch die Studienräume in den eigenen vier Mauern. Sie sind im Preis inbegriffen.

Dabei gibt es nur einen wichtigen Punkt: Der Umfang der Leistungen und vor allem die Höhe der Deckungssumme müssen genau festgelegt werden, um im Schadenfall bestmöglich versichert zu sein. Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Haushaltsversicherungsvergleich können Sie eine preiswerte Versicherung aussuchen. Dein Kostenaufwand ist sehr gering: Du gibst nur ein paar wenige Angaben in den Versicherungskalkulator ein.

Wie sieht ein Teil des Wohnraums aus? - Hausratversicherung FAQ

Benutzen Sie unseren freien Tarifvergleichsrechner und suchen Sie die nach Wohnfläche gerechnete Versicherungsempfehlung aus, wird mit uns gleichzeitig ein Unterverzichtsvertrag abgeschlossen. Mit diesem pauschalierten Berechnungsverfahren wird die Wohnfläche mit einem gewissen Sicherungswert aufgerechnet. Für die meisten Versicherungen wird eine Pauschale von 650 EUR pro qm erwartet. Der Wohnbereich umfasst in der Regelfall die folgenden Bereiche:

Im folgenden Rechenbeispiel wird gezeigt, wie eine Pauschalberechnung der versicherten Summe durchgeführt wird: Achtung: Der Haushaltswarenversicherer zahlt nur dann in voller Höhe, wenn die Wohnfläche dem in der Versicherungspolice angegebenen Bereich liegt. Im Zweifelsfall sollten Sie also den Wohnraum vor Vertragsunterzeichnung einer professionellen Überprüfung unterziehen. Du zahlst keine fehlerhaft berechnete Prämie und riskierst im Fall einer Nichtversicherung keine Reduzierung der Entschädigungszahlung.

Wenn Sie umziehen, müssen Sie den Versicherungsgeber über den neuen Wohnraum unterrichten. Die Versicherung wird dann die Police und die Prämie entsprechend anpassen. Jeder, der glaubt, durch eine zu niedrige Deckungssumme Prämieneinsparungen erzielen zu können, liegt falsch. Diejenigen, die die Deckungssumme gezielt zu tief ansetzen, um Prämien zu ersparen, täuschen ihre Versicherung absichtlich.

Entdeckt das Versicherungsunternehmen im Schadenfall eine Unterdeckung, so reduziert dies die Entschädigung im Verhältnis zur Unterdeckung. Die folgende Fallstudie verdeutlicht, wie kostspielig eine Nicht-Versicherung für einen Versicherten sein kann. Beispiel Unterversicherung: Eine schadhafte Geschirrspülmaschine beschädigt den Hausrat in einer Größenordnung von 5.000 EUR. Jetzt bestimmt der Versicherungsgeber bei der Überprüfung des Schadensfalles, dass der Deckungswert des Gesamthaushalts nicht, wie vom Versicherten angedeutet, 20.000 EUR, sondern 40.000 EUR ausmacht.

Bei Unterversicherungen reduziert der Versicherungsgeber die Entschädigung wie nachstehend beschrieben. Die Versicherung bezahlt dem Versicherten nur noch 2.500 statt 5.000 zu. Vergleicht man diese Leistungsreduzierung mit einer angeblichen Prämieneinsparung, so wird deutlich: Nicht an der Deckungssumme ansparen! Der beste und einfachste Weg, Geld zu verdienen, ist die Verwendung unseres Tarifrechners zum direkten Abgleich von Haushaltsversicherungen.

Mehr zum Thema