Hausratversicherung wie hoch Pro Qm

Haushaltsversicherung wie hoch Pro Qm

Was sind die Entschädigungsgrenzen? Inwieweit sollte die Versicherungssumme für die Hausratversicherung hoch sein? Auch in diesem Fall sind die Kosten der Haushaltsversicherung zu hoch. Inwieweit sollte die Versicherungssumme einer Hausratversicherung hoch sein? Dabei muss die Versicherungssumme mindestens so hoch sein wie die berechnete Pauschale.

Inwieweit soll die qm Wohnraum abgesichert sein? Anwaltskanzlei (Versicherung, neuer Vertrag)

Hiermit möchte ich eine neue Hausratversicherung abschliessen. Wie hoch sollte die Fläche des Wohnfeldes sein? Es wird von einem "normalen" Möbelstück ausgegangen, ohne teueren Schnickschnack und ohne Fellmäntel im Einbauschrank. Zunächst einmal sollte nur der wirklich vorhandene Betrag gesichert werden. Der tatsächliche Betrag wird jedoch zuvor von der Versicherungsgesellschaft überprüft.

Weil es für viele Menschen jedoch schwierig ist, Ihre Preise zu ermitteln (z.B. für Spül- und Reinigungsmittel, Strümpfe und Schuhe), hat die Versicherungsbranche einen Preis von 650 Euro pro Quadratmeter angesetzt. Dies wird als hinreichend angesehen und zu diesem Zeitpunkt überprüft die Versicherungsgesellschaft nicht mehr (Unterversicherungsverzicht). Wenn Sie jedoch weniger als 650 Euro in Ihrem Hause haben (ich zum Beispiel) und mit Belegen auch im Falle einer Untersuchung (ich auch) beweisen können, sollten Sie sich nicht mehr absichern.

Dabei spielt es keine Rolle, wie Sie den qm im Durchschnitt versichern, sondern wie viel Ihre Möbel kosten. Vielen Menschen ist der Irrtum unterlaufen, ihren Haushaltsinhalt zu unterschätzen, teilweise gar 50%. Tritt ein Verlust auf, auch wenn es sich nur um einen kleinen handelt, bezahlt die Krankenkasse nur die halbe Miete - denn die Möbel waren nur zu 50% gedeckt.

Daher ist es am besten, eine Aufstellung zu erstellen und den Nutzen Ihrer Anlage zu schätzen.

Welche Höhe sollte die Deckungssumme haben?

Auch bei der Hausratversicherung ist es wie bei allen anderen Versicherungen: Je größer die Deckungssumme, umso höher sind die Beiträge. Aber gerade bei dem Haushaltsgegenstand lässt lässt sich die erforderliche Deckungssumme nur schwierig errechnen. Grundsätzlich sollten Sie die Deckungssumme nicht zu gering einstellen. Ein Unterversicherungsschutz würde besteht immer dann, wenn die von Ihnen zugesagte Deckungssumme unter dem tatsächliche liegt.

Ein Beispiel für eine Unterversicherung: Wenn man den Gesamtwert des Haushaltsinhalts beträgt 40.000. Juni 2010 annimmt. Die Hausratversicherung wird jedoch nur mit 20.000 Euro abgeschlossen. wären ist in diesem Falle 50 % weniger als der Warenwert Ihres Haushalts eingedeckt. Um nicht jede Steckdose in der Schrankpauschale anzubieten, offerieren die Haushaltsversicherer eine Pauschalsumme und rufen dabei einen verbindlichen Orientierungswert an, der pro Quadratmeter Wohnfläche zu versichern ist.

Dieser Pauschalbetrag ist - je nach Versicherer - anders hoch und beträgt liegt aktuell zwischen 500 und 750 EUR pro qm Wohnfläche. Bei Inanspruchnahme dieser Pauschalsumme belohnt Sie die Hausratversicherung immer mit dem sogenannten Unterverzicht. Die Haushaltsversicherer erkennen dann an, dass die zugesagte Deckungssumme immer ausreicht - auch wenn die Höhe der Deckungssumme noch viel zu gering ist.

Ist es also besser, die Pauschalsumme zu versicher? Wenn Sie jedoch kaum einen Überblick über die Werthaltigkeit Ihres Haushaltsgutes haben sollten, ist die Zustimmung zur Pauschalversicherungssumme zu raten. Zur Ermittlung des Wertes Ihres Haushaltsinhalts tatsächlich, .

Mehr zum Thema