Hausratversicherung welche Versicherungssumme

Haushaltswarenversicherung Welche Versicherungssumme hat sie?

Was sind die Möglichkeiten der Untersuchung und was ist sinnvoll? Deckungssumme und Verzicht auf Unterversicherung in der Hausratversicherung. Springe zu Wie wird die Versicherungssumme ermittelt? Ich zahle jetzt für den Kauf meiner Haushaltswaren? die Versicherungssumme ist und was bedeutet Unterversicherungsverzicht?

Empfohlene Versicherungssumme

Dabei ist es notwendig, die genaue Versicherungssumme für den Haushaltsgegenstand zu errechnen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Wiederbeschaffungswert Ihres Haushaltsgutes für die Versicherungssumme errechnen. Im Falle von Sondereinrichtungen oder Ausstattungen kann die hier angebotene Versicherungssumme erheblich variieren. Daher sollte der Gesamtwert dieser Posten ergänzend bestimmt und in die Versicherungssumme einbezogen werden.

In der Hausratversicherung ist die so genannte Basis-Hausratssumme versichert. Zu den grundlegenden Haushaltsgegenständen zählen Mobiliar ( "Möbel", Gardinen usw.), Haushaltsmaschinen, Porzellangeschirr, Bettbezüge, Kleidung und Schuhmode, Lebensmittel und private Dinge, die ein Besucher bei sich trägt (Gastwaren). Der Versicherungsschutz für den Basishaushalt besteht aus der Zahl der Zimmer, dem Ausstattungsstandard und der Zahl der im Haus lebenden Personen.

Im Falle einer Spezialeinrichtung ist es ratsam, die Versicherungssumme nachzustellen.

Hausratversicherung: Die Versicherungssumme sollte stimmen - einige Beispielrechnungen

In der Hausratversicherung ist die Versicherungssumme ein wesentlicher Bestandteil des Vertrages. Er muss so nah wie möglich an den Hausratwert angeglichen werden, damit die Krankenkasse den gesamten Verlust auch wirklich deckt. Ist der Versicherungsschutz zu gering, verbleibt dem Kunden ein Teil der Ersatz- und Reparaturkosten. Allerdings fällt es vielen Verbrauchern schwer einzuschätzen, welche Versicherungssumme sie für die Hausratversicherung auswählen sollten.

Damit die Versicherungssumme so nah wie möglich an den Haushaltsgegenstand angepasst werden kann, gibt es zwei Möglichkeiten: eine beliebig vereinbarte Kompensationsgrenze. Überversicherungen mögen lästig sein, aber es ist besser für den Konsumenten, darüber hinwegzukommen, als eine zu geringe Versicherungssumme zu haben. Die Konsumenten sollten unter allen Bedingungen eine Mindestversicherung meiden, da sie im Schadenfall nicht in vollem Umfang versichert sind.

Beispiel für ein solches Szenario: Die Versicherungssumme liegt bei 30.000 EUR, aber der Haushaltsgegenstand ist eigentlich 100.000 EUR groß. Dadurch bekommt der Auftraggeber nur noch 50 Prozentpunkte der Vergütung. Nicht nur, wenn der entstandene Sachschaden die Versicherungssumme überschreitet, sondern auch bei kleinen Zwischenfällen. Wenn ein Sofabett für ca. 2000 EUR geschädigt wird, bekommt der Käufer aufgrund einer Unterdeckung nur 1000 EUR für die Ausbesserung.

Vermeide "Unterversicherung" um jeden Preis! Die Quadratmeterpauschale sollte mind. 650 EUR sein. Es wird ein Pauschalwert pro qm festgelegt, der in der Regel einen Betrag von mind. 650 EUR hat. Laut Stiftungswärtest ist dies in vielen Faellen ausreichend fuer einen angemessenen Schutz. Beispielhaft für solche Deckungssummen sind:

Für diese pauschale Kalkulation der Versicherungssumme gilt nur die Wohnfläche, d.h. Raum, Kueche und Bad. Die Pauschalversicherung ist jedoch nicht immer ein guter Ausweg. Bei extrem luxuriösen Möbeln sind 650 EUR pro qm zu gering. Dabei kann der Verbraucher entweder seinen Haushalt genau bestimmen oder einen Preis mit einer deutlich erhöhten Vergütungsgrenze aussuchen.

Einige Offerten sahen eine Rückerstattung von 200.000 EUR und mehr vor. Um den Verzicht des Versicherers auf eine Unterversicherungsprüfung zu ermöglichen, muss der Auftraggeber nur die Grösse seines Hauses anführen. Bei diesen besonderen Wohnraumtarifen entstehen deutlich erhöhte Aufwendungen für Haushaltsinhaltsversicherungen als bei normalen Angeboten. Es ist in diesem Falle ratsam, den exakten Inhalt zu bestimmen und zu sichern.

Vor allem der Stellenwert von Designerkleidung, Fernsehgeräten und Schuhmode wird stark unterbewertet. Im Allgemeinen sollte der Werthaltigkeit von Haushaltsgegenständen von Zeit zu Zeit auf jeden Falle nachgeprüft werden, um Über- oder Unterversicherungen zu vermeiden. Wenn sich der Hausratwert deutlich erhöht oder vermindert hat, sollte die Versicherungssumme angepaßt werden. Als Versicherungsnachweis sollten immer Kunststoffschätze oder andere ausgesuchte Einzelstücke fotografiert werden.

Im Falle einer teuren Neuerwerbung kann der Auftraggeber entweder eine Erhöhung der Versicherungssumme in Betracht ziehen oder aber auch nur für das Wertobjekt eine Einzelversicherung abschließen. Die Tatsache, dass viele Haushaltswarenversicherungen Wertgegenstände nicht vollständig abdecken, sprechen für eine Spezialversicherung. Häufig ist nur ein gewisser Teil der Gesamtversicherungssumme abgedeckt, auch wenn es sich um einen teureren Einzelposten ausweist.

Beispiel für die Unterschutzversicherung von Wertsachen: Ein kostbares Gesamtkunstwerk mit einem Ersatzwert von EUR 30000 wird vernichtet, alle anderen Haushaltsgegenstände intakt. Der Garantiesumme von EUR 50000 ist wesentlich höher, aber der Auftraggeber bekommt nur einen Teil des Schadenersatzes. Denn: Die Versicherung deckt nur Wertgegenstände bis zu einem Höchstbetrag von dreißig Prozentpunkten der Versicherungssumme.

Dies entspricht mit EUR 5.000,00 15.000,00 - also nur der Hälfte des Wiederbeschaffungswertes. Einige sehr gute, aber zugleich kostspielige Haushaltsversicherungen verzichten jedoch auf eine solche proportionale Rückerstattung und zahlen 100-prozentig für Wertgegenstände. Oder der Kunde kann sich bei seinem Versicherungsunternehmen erkundigen, ob die proportionale Wertvergütung für die bestehende Hausratversicherung von rund 20 auf rund die Hälfte anwachsen kann.

Bei einer Versicherungssumme von EUR 50000 ist dies ausreichend für ein Designobjekt, das z.B. EUR 50000 kostet. Der Zuschlag ist umso größer, je größer der Rückerstattungsprozentsatz ist. Deutlich luxuriösere Wertsachen können so individuell besser aufbereitet werden. Die Versicherungssumme für die Haushaltsversicherung: 4,67 von 5 Zählern, bezogen auf 3 abgegebene Sitze.

Mehr zum Thema