Hausratversicherung Schließfach

Wohnungsversicherung Schließfach

Ein Schließfach ist ein Behälter zur Aufbewahrung von Wertsachen. Zehn Prozent der in der Hausratversicherung versicherten Summe. Das Schließfach ist ein Schließfach auf dem Gelände eines Kreditinstituts. Sie haben ein Bankschließfach und möchten den Inhalt versichert haben. Premium) oder ein Schließfach ist für Sie das Richtige.

Safe - gute Hausratversicherung bezahlt nach Diebstahl

Räumt ein Dieb die Kundenschränke in einer Hausbank, ist der Hausrat nicht automatisch abgesichert. In der Hausratversicherung haben die Betreffenden die passende Lösung: Auch Schließfächer sind in Hochleistungstarifen abgesichert. spektakulärer Einbruch in eine Volksbank im südlichen Berlin vor wenigen Tagen: Die Räuber gruben sich von einem 40 m hohen Parkhaus zum Gewölbe im Untergeschoss des Hauses - und leerten dann viele Schließfächer.

Diejenigen, die leiden werden, werden am Ende die Pächter der Schließfächer sein: Begründung: Ihre Wertsachen sind nicht automatisch im Schließfach mitversichert. Zahlreiche Kundinnen und Kundschaft bewahren wertvollen Bijouterie, vergoldetes und wichtiges Papier, oft Sammlerstücke und Geld in einer Banken. Für den Kundenschrank bezahlen die Mandanten eine Gebühr. Im Falle eines Bankraubs, einer Überschwemmung oder eines Brandes ist der Hausrat jedoch nicht automatisch abgesichert.

Beispielsweise ist im Mietpreis für den Spind der ausgeraubten Berlinischen Volksbank kein Versicherungsschutz inbegriffen. Kreditinstitute in Deutschland behandeln den Versicherungsschutz für einen Schließfach anders. Einige mieten die Box inklusive Versicherungsschutz, andere Bankinstitute erlauben es den Käufern, den Schutzzuschlag zu buchen oder gegen einen Zuschlag eine Basisdeckung hinzuzufügen. So sichert die Hamburgische Landessparkasse den Hausrat eines kleinen Abteils bis zu einer Höhe von 20.000 EUR bei einer Miete von 25,60 EUR pro Jahr.

In der Sparda-Bank Baden-Württemberg ist die Versicherungssumme von 128.000 EUR dagegen im Jahresmietpreis von 30 EUR inbegriffen. Oft ist es möglich, eine spezielle Schließfachversicherung abzuschließen oder höhere Versicherungssummen an den Institutionen zu vereinbaren. Beim spektakulären Raub der Berlinischen Volksbank zum Beispiel kosten die zusätzlichen Versicherungen 1,04 pro Tausend des Versicherungswertes oder zumindest 30 EUR pro Jahr.

Für den Versicherungsschutz bezahlen die Verbraucher rund 52 EUR pro Jahr, wenn sie eine Versicherungssumme von 50.000 EUR haben. Die Folge: Ein Schließfach bei einer Hausbank ist oft in leistungsstarken Haushaltstarifen versichert. In der aktuellen Stichprobe, s. Tab., sind die Tarifkonditionen der Haushalte für drei Modellstädte dargestellt. Der Entschädigungsbetrag für ein Bankschließfach ist oft beschränkt, z.B. auf 10 000 EUR oder 50 000 EUR.

Die Hausratversicherung tritt nur dann ein, wenn kein anderer Versicherungsschutz besteht. Allerdings gleichen die Hausratversicherer in der Regel nur bis zu einem gewissen Grad aus. So sind beispielsweise Geld- und EC-Karten oft zwischen 750 und 1.500 EUR bei einem Wohnungsbrand oder Einbruch in die Wohnung beigelegt. Bei Zertifikaten wie Sparbüchern und Wertpapieren beträgt die Obergrenze zwischen 1.500 und 5.000 EUR.

Im Falle von Schmuck, Stempeln, Coins und Orden erstattet der Versicherungsgeber zwischen 12 000 und 30 000 EUR. Klicken Sie hier, um zur Home Insurance Analysis zu gelangen.

Mehr zum Thema