Hausratversicherung mit Privathaftpflicht

Haushaltswarenversicherung mit Privathaftpflichtversicherung

("Elfriede Weber, Ulm") lächeln. home verbindet die Vorteile einer Privathaftpflicht- und Hausratversicherung. Alle im gemeinsamen Haushalt lebenden Familienmitglieder versichern auch die Privathaftpflicht. Bei Schäden, bei denen die Hausratversicherung besser ist. So sollte beispielsweise geprüft werden, ob gemeinsam gekaufte Haushaltsgegenstände durch eine bestehende Hausratversicherung abgedeckt sind oder nicht.

Hausratversicherung

Im Rahmen einer individuellen Konsultation erarbeiten wir mit Ihnen die optimale Problemlösung und sichern Ihr Hab und Gut gegen die folgenden Risiken: Die Privathaftpflichtversicherung sichert Sie sich - und alle mit Ihnen in einer Wohngemeinschaft wohnenden Menschen - gegen Haftpflichtschäden Dritter ab. Das gilt für den Falle, dass Sie unbeabsichtigt Objekte Dritter schädigen oder Menschen schädigen - sei es im Bereich des Sports, als Tierhalter oder als Mitbewohner.

Sie können sich auch als Gelegenheitsnutzer von Fremdfahrzeugen einschließlich Motorrädern vergewissern.

Bezahlt die Hausratversicherung für durch Dritte verursachte Mangelschäden?

Die persönliche Haftung ist eine sinnvolle Sache. Es sichert uns vor wirtschaftlichen Ansprüchen, wenn wir einen Sachschaden an einem Ort erlitten haben und nun mit Schadensersatzansprüchen rechnen müssen. Selbstverständlich haben wir auch den Vorteil, wenn uns jemand schadet und seine persönliche Haftung für den entstandenen Sachschaden aufkommt. Aber es gibt auch Schadensfälle, bei denen wir, so schlau wir auch sind, unsere Hausratversicherung besser ausnutzen können.

Nachbarüberläufe Wanne - welche Krankenkasse soll für den entstandenen Sachschaden aufkommen? Noch immer der klassische Typ in einem Mehrfamilienhaus: Der über uns sitzende Gast schrumpft die Wanne und lenkt sich durch eine TV-Show oder ein Telefongespräch ab. Wie geht es weiter? Der Badewannenüberlauf, das Wassertropfen durch die Zimmerdecke und unsere Einrichtung ist ordnungsgemäß beschädigt.

Es versteht sich von selbst, dass wir die Glocke des Nächsten läuten lassen und um seine persönliche Haftung bitten. Ich möchte, dass du dafür bezahlst. Für was haftet er persönlich? Die Nachbarin hat eine persönliche Haftung, aber das neue Sofabett gibt es nicht. Im Schadensfall: Die Couch ist durch den Regen aus der benachbarten Wohnung komplett zerstört und muss ausgetauscht werden.

Nach der Suche nach einem Ersatzmöbel in der Möbelindustrie und der Investition von rund 600 EUR kommt nun die zweite Kaltdusche: Die persönliche Haftung des Nachbars bezahlt nicht den Anschaffungspreis für das neue Polster. Das sind nur 350 EUR, obwohl das so genannte Sofabett gerade mal zwei Jahre ist. Die Frustration über den Nachbar und seine Krankenkasse ist jetzt so groß, dass das, was die Krankenkasse jetzt bezahlt hat, legal ist.

Ein beschädigtes Objekt muss nach der Beschädigung wieder in den vor dem Schadensfall herrschenden Erhaltungszustand gebracht werden. Hier jedoch nur in der Menge, wie viel, wie in diesem Falle das Sofabett, vor dem Schäden noch werthaltig war. Ein zwei Jahre altes Sofabett, das ständig genutzt wird, ist natürlich nicht 600 EUR wert, auch wenn es damals so viel kostete.

Weshalb sollte bei Haftpflichtschäden eine Hausratversicherung in Erwägung gezogen werden? Auf den ersten Blick ist eine überfließende Wanne keine Beschädigung des Leitungswassers, für die die Hausratversicherung aufkommt. Überlaufendes Badewasser aus der Wanne, das in unsere Ferienwohnung fließt, wird als Leitungsschaden sehr gut eingeschätzt. Das Badewannensystem ist Bestandteil des Wasserführungssystems, hier wird der Terminus Pipeline ausdehnt.

Es spielt keine Rolle, ob dies in unserer Ferienwohnung oder in der Nachbarwohnung geschieht. Entscheidend ist, wo der entstandene Sachschaden liegt. Dies ist jetzt unsere Ferienwohnung, und unsere Hausratversicherung bezahlt sie. Wie viel bezahlt die Hausratversicherung im Schadenfall? Im Gegensatz zur Hausratversicherung wird bei der Hausratversicherung immer der Ersatzwert für Inventarschäden gezahlt.

Dies ist der Vorteil gegenüber der persönlichen Haftung des Nachbars, die nur den aktuellen Wert für ein zweijähriges Sofabett ausmacht. Nun, hier können wir eigentlich ein komplettes Sofabett einkaufen. Selbstverständlich nicht in einem übergroßen Gestell, aber in der selben Qualität und Qualität wie das herkömmliche Beiboot. Wir brauchen uns nicht mehr dafür zu begeistern, dass die Hausratversicherung nun von unserem Nachbar als Urheber gehalten wird.

Aber was ist, wenn es nicht nur um das Sofabett geht, sondern um mehr Nachteile? Angenommen, ein Hausbrand oder Kellerfeuer wurde von einem Anwohner gelegt und nun saugt der Qualm in unsere Haus. Klar, auch hier kommt die Nachbarhaftpflichtversicherung ins Spiel. Steht diese nicht zur Verfügung, verbleiben wir ohne eigene Hausratversicherung auf dem Schadenssitz.

Außerdem benötigen wir viel Zeit, bis unser Nächster auch nur einen Teil unseres Schadenersatzes übernommen hat. Unsere Einrichtung trägt nur seine persönliche Haftung zum Tageswert. Unsere eigene Hausratversicherung allein übernimmt die volle Summe der von uns verursachten Schäden, so dass wir uns wieder eingliedern können.

Mehr zum Thema