Hausrat mit Fahrraddiebstahl

Haushaltseffekte bei Fahrraddiebstahl

Wenn Sie neben der Hausratversicherung auch einen "Fahrradschutz" abgeschlossen haben, ist es egal, wo Sie Ihr Fahrrad abstellen. Bei starkem Regenschutz oder Fahrraddiebstahl. Lediglich wenn ein Fahrrad während eines Einbruchs gestohlen wird, ist es Teil der Hausratversicherung. Weshalb ist die Hausratversicherung sinnvoll und wichtig? Der Diebstahl von Fahrrädern ist durch eine Hausratversicherung abgedeckt.

Auf diese Weise ist der Fahrraddiebstahl durch die Haushaltsversicherung mitversichert.

Oft ist das Rad mehr als nur ein Transportmittel für die Kleinen. Immer mehr Werktätige setzen sich auf die Räder, um rasch und bequem zur Arbeit zu kommen. Unglücklicherweise sind die schönen und teueren Räder bei Einbrechern sehr beliebt. Jedes Jahr werden in Deutschland zahllose Räder mitgenommen.

Ein solcher Überfall ist für einen Fahrradfahrer nicht gerade angenehm und daher auch oft ein Anlass, den Abschluss einer Haushaltsratversicherung zu beantragen. Viele Fahrradhalter müssen jedoch zugeben, dass sie nicht ganz wissen, welche Schutzart die Haushaltsversicherung anbietet oder wie gut ihre Räder überhaupt versichert sind.

Oftmals zahlen die Versicherungen wesentlich weniger zurück als die Fahrradkosten oder was ähnliche Motorräder ausmachen. Hauptproblem ist, dass viele Haushaltstarife eine geringe Kompensationsgrenze vorsehen. In vielen Fällen ist dies der Fall. Dies kann für einige Bikes ausreichen, aber wenn Sie ein teures MTB oder Rennrad haben, brauchen Sie natürlich eine bessere Versicherungsdeckung.

Das ist aber noch nicht der alleinige Hinderungsgrund, der in der Haushaltsversicherung im Falle eines Fahrraddiebstahls vorkommt. Eine Entschädigung wird bei einigen Tarifvarianten nur dann geleistet, wenn die Räder aus der Werkstatt entwendet wurden oder wenn sie sich mindestens am Ort der Versicherung befanden. Aber hier werden am wenigsten Räder mitgenommen. Die meisten Motorradfahrer wollen einen besonders schützenden Außenbereich.

Raddiebstähle, die nach oder zwischen 22:00 und 6:00 Uhr stattfinden, sind oft vom Versicherungsvertrag ausgenommen. In diesem Fall sollte ein Haushaltstarif gewählt werden, der einen verlängerten oder gar massgeschneiderten Fahrradschutz bietet. Sie sollte jedoch exakt berechnet werden, denn unter diesen Bedingungen ist es noch aussagekräftiger, eine unabhängige Fahrrad-Versicherung zu schließen (hier ist unser Tarifrechner).

Als Fahrrad-Versicherung reicht die passende Haushaltsversicherung aus.

Fahrradfahrer erfahren im Schadensfall regelmässig ihr eigenes Meisterwerk, wenn sie den Ladendiebstahl ihres Fahrrads bei der Krankenkasse abmelden. Es wird oft davon ausgegangen, dass der Versicherungsgeber den entstandenen Sachschaden sofort nach einem Fahrraddiebstahl bezahlt und einen angemessenen Ersatz für den Ausfall des Fahrrads leistet. Insbesondere bei Fahrrädern ist es für den/die Versicherten üblich, auf dem oder einem Teil des Schadens zu verbleiben.

Man geht allgemein davon aus, dass die Haushaltsversicherung auch die Fahrrad-Versicherung einbeziehen würde. Zwar gibt es zwar Haushaltsversicherungen, die eine ideale Abdeckung für das Fahrrad bieten, aber es gibt noch wesentlich mehr Haushaltstarife, die das Fahrrad nicht so gut abdecken. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Haushaltsratversicherung nicht als Fahrrad-Versicherung genutzt werden kann.

In der Regel ist es für die meisten Räder sehr nützlich, aber die Krankenkasse muss im Voraus speziell ausgesucht worden sein. Der Unterschied im Versicherungsvertrag für Zweiräder ist groß. Denn nur eine gezielte Tarifgestaltung sorgt dafür, dass die Räder eines Haushaltes bestens aufbereitet sind. Viele Versicherungen legen eine sehr geringe Schadenersatzgrenze für Räder fest.

Wenn Sie ein etwas teurereres Rad haben, sollten Sie diese Begrenzung nachstellen. Oft ist auch der Ort der Versicherung streng limitiert - es ist nicht ungewöhnlich, dass der Versicherungsvertrag nur in der Werkstatt abgeschlossen wird. Hier ist es auch oft möglich, den Schutz des Versicherungsschutzes zielgerichtet zu verlängern. Hinzu kommt der Zeitabschnitt, in dem der Schutz gültig ist. Als Standard ist die so genannten Nacht Klausel gültig: Räder sind von 6:00 bis 22:00 Uhr mitversichert.

Allerdings treten viele Raddiebstähle außerhalb dieses Zeitfensters auf. Mancher Fahrradfahrer hat ein besonders kostspieliges Rad. Es ist in diesem Falle notwendig, sorgfältig zu überprüfen und ggf. zu berechnen, ob der Versicherungsschutz der Haushaltswarenversicherung ausreichend ist. Es kann dann besser sein, eine eigene Vollkaskoversicherung mitzunehmen.

Mehr zum Thema