Haftpflichtversicherung Warentest

Betriebshaftpflichtversicherung Warentest

Dies ist nicht nur die einhellige Meinung der Stiftung Warentest, sondern auch die vieler Experten. Die Stiftung Warentest bewertet in regelmäßigen Abständen die Tarife der Privathaftpflichtversicherung und führt einen Test durch. Als wichtigste Privatversicherung bezeichnet die Stiftung Warentest, sonst kein großer Freund der Versicherungswirtschaft, die Privathaftpflichtversicherung. Bei größeren oder eigenen Booten ist eine spezielle Wassersporthaftpflichtversicherung erforderlich. Die Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt.

Stichting Warentest wirft einen Blick auf die Haftpflichtversicherer - die Versicherten haben die freie Zeit.

Als eine der bedeutendsten Versicherungsgesellschaften überhaupt gilt die Privathaftpflichtversicherung. Auch aus diesem Grunde hat die Warentest 200 HU-Versicherer untersucht und ihre Raten auf Herz und Nieren getestet. Dass die Haftpflichtversicherung so wichtig ist, zeigt sich daran, dass sie für die von der Versicherungsnehmerin verursachten Drittschäden haftet.

Neben Kleinigkeiten wie einem sturzinduzierten Riss im Bildschirm eines Smartphones sind dies auch Millionenschäden, wie z.B. solche, die entstehen können, wenn der eigene Ofen einen Großbrand oder gar Personenschäden auslöst. Diejenigen, die in einem solchen Falle keine Haftpflichtversicherung haben, riskieren ihre wirtschaftliche Zukunft. Die sechs Testgewinner der Warentest, die alle zwischen 82 und 144 EUR pro Jahr betragen, belegen, dass der beste Versicherungsschutz nicht zwangsläufig ein Vermögen einbringt.

Im Mittelpunkt der Untersuchungen der Stiftung Warentest stand ein definierter Basisschutz mit einer Deckungssumme von mind. zehn Mio. in Deutschland. Eine gute Haftpflichtversicherung sollte darüber hinaus sowohl so genannte Gleitschäden, die erst im Zeitablauf auftreten, als auch solche, die während eines Auslandsaufenthaltes entstanden sind, mit einbeziehen.

Letztendlich konnte die Sammlung Warentest ein gutes Ergebnis vorweisen, da sich die HU-Versicherer im letzten Testverfahren erheblich weiterentwickelt hatten.

Haftpflichtversicherungstest 2014 weist erhebliche Unterschiede in den Leistungen auf - Konsumententipps

In dem Inno-Rata Haftpflichtversicherungstest 2014 der Firma Insosystems wurden 267 Verträge von 73 Unternehmen geprüft. Allerdings konnten einige Zölle nicht in den Prüfungstest einbezogen werden, da sie nicht den Anforderungen der privaten Haftpflichtversicherung entsprachen. So muss nach Ansicht der Tester ein guter Preis zum Beispiel eine Versicherungssumme von drei Mio. EUR für Sach- und Körperschäden haben.

Zusätzlich zur Performance untersuchten die Testpersonen auch das Preis-Leistungs-Verhältnis der Zölle. Laut dem Versicherungs-journal erreichten 25 Tarifvarianten im Abschnitt "Performance" des Tests die höchste Bewertung von A**.

Auch im Vorsorgebereich sind die Verträge von Gothaer, Swiss Life, VHV, Bayerischer Strahlten Versicherungen und Degenien herausragend. Keiner der 75 betrachteten Performance-Merkmale konnte jedoch mit einem einzigen Preis voll ausfüllen. Dabei haben die Prüfer von Innosystems nicht nur die Performance-Merkmale, sondern auch die anfallenden Auftragskosten bewertet. Daran wird deutlich, dass ein Tarifvergleich ein erhebliches Einsparpotenzial hat.

In der Prüfung wurden daher auch Wert und Performance verglichen. Danach erzielten 21 Zölle, d.h. rund acht Prozentpunkte der geprüften Verträge, ein hervorragendes Rating. Top 4 der besten Raten im Segment Preis-Leistungs-Verhältnis: Etwa jede fünfte Rate im Tester wurde von den Testerinnen und Tester als "schwach" oder "sehr schwach" im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis eingestuft.

Der entsprechende Tarif ist überhöht oder kann nicht durch Performance überzeugend sein. In der Haftpflichtversicherung ist ein umfangreicher Rundumschutz besonders auffällig. Allerdings sind bei weitem nicht alle Preise mit wichtigen Dienstleistungen wie der Einbeziehung von Unterkunftsschäden oder der Abdeckung von Freiwilligenaktivitäten verbunden. Sie sind nicht in der üblichen Haftpflichtversicherung eingeschlossen. Das Produktangebot im Privathaftpflichtbereich ist groß.

Unabhängig von der Bedeutung einzelner Spezialleistungen, wie z.B. der Absicherung gegen Verzug, sind nicht alle preiserhöhenden Dienstleistungen ihr Vermögen wert. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir Ihnen die Möglichkeit bieten. Die Haftpflichtversicherung 2014 von Inosystems kann einen ersten Einblick in die Produktpalette aufzeigen. Auch bei der Suche nach einer maßgeschneiderten Versicherung kann ein persönliches Haftpflichtangebot hilfreich sein.

Die aktuellen Richtlinien für Sie im direkten Abgleich!

Mehr zum Thema