Haftpflichtversicherung Ehepaar

Ehepaar-Haftpflicht Versicherung

Die Hauptarten der Haftpflichtversicherung sind die Privathaftpflichtversicherung und die Hausratversicherung. Verheiratete Paare können viele Versicherungspolicen zusammen fortsetzen. Ein Haftpflichtversicherungsschutz ist daher absolut notwendig und kostet nicht viel. Grundsätzlich unterscheidet die Privathaftpflicht zwischen Ehepaaren und getrennt lebenden Personen.

Die richtige persönliche Haftung nach der Trauung auswählen.

Jedes Ehepaar hat nach der Trauung die Möglichkeit, seinen Privathaftpflichtversicherungsschutz zu verbessern. In Bezug auf die Ausgaben ist es in der Regel besser, sich für eine Gemeinschaftsversicherung zu entscheiden. Das weitere Vorgehen richtet sich ganz danach, welche spezifischen Voraussetzungen für den Schutz gegeben sind und welche Versicherungspolicen bereitstehen.

Einerseits ist es vorstellbar, dass eine der bisherigen Versicherungspolicen beibehalten wird. Aber auch der Rücktritt von beiden Versicherungspolicen und der Wechsel zu einem völlig neuen Haftpflicht Tarif sind möglich. Soll eine Versicherungspolice in Kraft verbleiben, ist es wichtig herauszufinden, welche Privathaftpflichtversicherung in Anspruch genommen werden kann. In der Regel ist der Austritt aus einer der beiden Krankenkassen kein Problem:

Sollen beide bestehende Privathaftpflichtversicherungen aufgrund der Trauung gekündigt werden, sind die Ankündigungsfristen zu beachten. Es ist jedoch nicht ratsam, eine neue Haftpflichtzusatzversicherung zu schließen. Im Hinblick auf den Gemeinschaftstarif in der Privathaftpflichtversicherung ist zu beachten, dass nicht nur die Höhe der Beiträge zählt. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass das Paar - und eventuell auch später die Nachkommen - gut sind.

Daher kann jedem Ehepaar nur empfohlen werden, sich detailliert zu erkundigen und z.B. unseren Kontrollrechner zu benutzen.

Persönliche Haftung: direkt nach der Trauung - nicht verdoppelt.

Es ist nachvollziehbar, dass Sie vor einer Heirat an alles andere als an eine Versicherung denken. Die Hochzeitszeremonie und die Hochzeitsreise sollte man sich aber auch über den künftigen Versicherungsvertrag Gedanken machen. Wenn Sie ein Paar sind, benötigen Sie eventuell neue Versicherungspolicen oder Zusatzkosten. Eventuell müssen auch die bestehenden Versicherungspolicen angepaßt werden.

Die Möglichkeit, den Deckungsumfang in der Privathaftpflichtversicherung zu verbessern, kann genutzt werden. Auf der Kostenseite ist es in der Regel besser, sich auf eine Mitversicherung zu verlassen. Sie verhindern aber auch eine eventuelle Mehrfachversicherung, die im Schadenfall viele Schwierigkeiten bereiten kann. Welche Haftpflichtversicherung Sie wählen, richtet sich danach, welche Voraussetzungen Sie für den Schutz von sich und Ihrer Gastfamilie haben und welche Versicherungsverträge Sie bereits geschlossen haben.

Sie können eine vorhandene Privathaftpflichtversicherung beibehalten und den überschüssigen Arbeitsvertrag auflösen. Aber auch die Kündigung beider Verträge und die gemeinsame Umstellung auf einen neuen Haftungstarif sind vorstellbar. Kontrakt anpassen: Ist eines der Brautpaare privat haftbar, wird der Ehegatte nach der Trauung mit in den Arbeitsvertrag aufgenommen.

Außer es ist eine spezielle Einzelversicherung. Der vorliegende Auftrag muss dann ebenfalls angepaßt werden. Der überflüssige Kontrakt kann dann gekündigt werden. Kündigung des Vertrages: Familienpreise sind eine gute Gelegenheit, beide Gesellschafter mit einer Einzelhaftpflichtversicherung zu versichern. Die Haftung für die ganze Gastfamilie umfasst darüber hinaus nicht nur die Ehepartner, sondern auch die biologischen Söhne und Töchter, Adoptiv- und Ziehkinder.

Mehr zum Thema