Haftpflicht für Kleinkinder

Haftung für Kleinkinder

Egal ob kleine Sachschäden oder schwere Personenschäden: Doch nicht nur wenn Sie mit einem ungeschickten Anhang reisen, lohnt sich eine Haftpflichtversicherung. Für krebskranke Kinder und chronisch kranke Kinder e. V. Darmstadt. Dabei gilt der Grundsatz: Eltern haften für ihre Kinder bis zur Volljährigkeit, können sich aber auch privat haften.

Beachten Sie die Zusatzklausel für Kinder im Umgang mit der Haftung - Berater

Zahlreiche Erziehungsberechtigte sind der Meinung, dass die Versicherungsgesellschaften den Schaden, der von unter 7-Jährigen angerichtet wird, selbst tragen. Es gibt nicht jede Versicherungsgesellschaft, die einen Schaden durch kleine Kleinkinder deckt. Durch die Aufnahme einer speziellen Kindersitzklausel in die Privathaftpflichtversicherung können die Erziehungsberechtigten Ärgernisse vermeiden. Die Bestimmung gilt seit mehreren Jahren, meistens jedoch nur für neue Verträge. Wer noch einen Altvertrag ohne Zusatzklausel für straffällig gewordene Nachkommen hat, sollte jetzt Verbesserungen vornehmen, berät Verbraucherschutz.

Eines ist für die Nachbarschaft sicher: Die Erziehungsberechtigten müssen für eine neue Schlafcouch aufkommen. Der Gesetzgeber sagt, dass für Minderjährige unter sieben Jahren kein Schadensersatzanspruch besteht. Das ist es, worauf Dirk's Erziehungsberechtigte zurückgreifen können: Doch Dirk' Erziehungsberechtigte wollen das gute Miteinander zu ihren Mitmenschen nicht gefährden. So können sie die neue Liege aus eigener Kraft finanzieren - oder sie haben eine Privathaftpflichtversicherung mit einer zusätzlichen Klausel für rechtsunfähige Nachkommen.

Sie deckt auch dann, wenn das Kleinkind nicht haftet. Die Altersbeschränkung, bis zu der nicht für die Haftung von Kindern gehaftet wird, beträgt im Strassenverkehr gar zehn Jahre. In diesem Zusammenhang wird von Verbraucherschützern empfohlen, sich für die Kinderergänzungsklausel zu entschließen. "Schließlich haben die Erziehungsberechtigten ein schuldiges Gespür, wenn ihre Schützlinge etwas falsch machen, und sie wollen, dass der Verletzte in jedem Falle eine Entschädigung erhält", sagt Bianca Boss vom Bundes der Versicherungen (BdV).

Die Problematik: Viele schliessen eine Versicherungspolice ab, archivieren die Policen und machen sich dann keine Sorgen mehr. Allerdings wird die zusätzliche Klausel für Minderjährige in der Regel nur in jüngeren Vertragsverhältnissen automatisiert aufgenommen. "â??Erwachsene können nicht davon ausgehen, dass der Versicherungsgeber den Versicherungsschutz auf SchÃ?den von Kindern ausgeweitet hat, die selbst nicht deliktisch belastbar sind, oder dass er den Verbraucher Ã?ber die Möglichkeit einer solchen Eröffnung informiert hatâ??, sagt Peter Grieble, Versicherungsmakler der Verbraucherzentrale aus Stuttgart.

Laut einer Bewertung des vergleichenden Portals Verivox enthalten 184 der 198 derzeit erhältlichen Familientarife die Bestimmung für kriminalitätsunfähige Nachkommen. "Eine Verlängerung der bisherigen Politik oder eine neue Politik mit einer zusätzlichen Bestimmung ist fast kostenlos. Dabei ist es von Bedeutung zu wissen, dass der Versicherungsgeber, wenn ein Sachschaden dadurch entsteht, dass ein Elternteil gegen seine Überwachungspflicht verstößt, auch ohne zusätzliche Klauseln auskommt.

Weil dann die Erziehungsberechtigten als Schuldigen zu haften haben. Im Einzelnen wird jedoch geprüft, ob die Erziehungsberechtigten ihre Betreuung wirklich verpasst haben. Die Tatsache, dass der sechsjährige Dürk mit den zustimmenden Nachbarinnen und Nachbarinnen spielt, bedeutet nicht sofort eine Verletzung der Aufsichtspflicht. Die zusätzliche Klausel hat den Nachteil, dass das Versicherungsunternehmen die aufsichtsrechtliche Frage überhaupt nicht aufwirft.

Gleiches trifft zu, wenn bei Kindern im Alter von sieben bis 18 Jahren ein Sachschaden entsteht. Dies heißt: "Das Kleinkind muss nicht haftbar gemacht werden, wenn es die Konsequenzen seines Tuns nicht vorhersehen konnte, d.h. wenn ihm die notwendigen Erkenntnisse fehlten", erklärt der GDV (Gesamtverband der Deutschlandversicherungswirtschaft).

Mehr zum Thema