Glasversicherung Notwendig

Eine Glasversicherung ist erforderlich

Wir haben auch eine passende Glasversicherung. Wenn Sie Glasflächen haben, deren Reparatur oder Austausch Sie viel Geld kosten würde, ist eine Glasversicherung unbedingt erforderlich. In den meisten Fällen ist eine Glasversicherung nicht erforderlich. Aber ist ein solcher Versicherungsvertrag notwendig? Wenn Sie im ersten Stock mit "normalen" großen Fenstern wohnen, können Sie bereits darüber nachdenken, ob diese Versicherung wirklich notwendig ist.

Gläserversicherung

Wir haben auch eine geeignete Glasversicherung. Jetzt kommt die Fragestellung auf: Muss unser Hauswirt eine Glasversicherung haben? Weil, wenn eine Heizvorrichtung, ein Hahn, eine Türe usw. ausfällt, der Hausherr bezahlen muss. Zum Beispiel, wie oft ist das Fenster in den vergangenen Jahren zerbrochen? Es ist dem Hausherrn sicher gleichgültig, wer für das zerbrochene Fenster aufkommt.

Das Einzige, was für ihn zählt, ist, die Disc (einschließlich der Geschäftsräume) in dem Zustand zurückzubekommen, in dem er sie Ihnen ausgehändigt hat. Wenn Sie in den vergangenen Jahren zu oft ein kaputtes Fenster hatten, könnte die Krankenkasse Sie auch abweisen () (bei willkürlichen Krankenkassen erscheint dies möglich, bei obligatorischen Krankenkassen wahrscheinlich nicht, soweit ich weiß).

Schlagen Kunden das Glass, sollte seine (private) Haftung es ersetzen (falls vorhanden). Kaum zu glauben, dass man bei random (z.B. Schanzenviertel) eine solche Krankenversicherung hat. Möglicherweise gibt es auch eine billigere Krankenversicherung als die, die Sie derzeit haben. Der Punkt ist: Versicherungen sind ein "Spiel der Angst".

Der Mutige, der nichts versicherte und im Fall der Fall der Gelackmeierte ist. Hat Ihnen diese Frage geholfen? Bei der Wohngebäudeversicherung (ich denke, das ist z.B. in NRW Pflicht) werden Glasschäden nur durch Witterungseinflüsse wie Stürme und Regen gedeckt. Wenn der Hausherr Ihnen zufriedenstellende Informationen geben kann, zweifle ich.....

Hat Ihnen diese Frage geholfen? Unser Hausherr war überhaupt nicht daran beteiligt. Glücklicherweise hatten wir aber unsere Glasversicherung. Es wurden bereits einige Parallelvergleiche mit Versicherungsgesellschaften angestellt, aber die Glasversicherung ist von Haus aus kostspielig. Egal ob wir jetzt eine gewisse Absicherung benötigen oder nicht, ist für viele Menschen uninteressant, sie sind nur an ihrem Abschluß beteiligt.

Hat Ihnen diese Frage geholfen? Chucko, es gibt eine Krankenversicherung, die der Hausherr zahlen muss (und die er weitergeben darf): die Gebäude-Haftpflichtversicherung. Die Glasversicherung ist meiner Ansicht nach jedoch eine Selbsthilfeversicherung, die man mitführen muss, wenn man sie haben will. Hat Ihnen diese Frage geholfen? Werden dadurch die üblichen Scheiben beschädigt, muss er diese auch ja mitbekommen bzw. seine Krankenkasse instandsetzen und auszahlen.

Dabei werden die Versicherungskosten vom Eigentümer auf die Nutzer verrechnet. Hat Ihnen diese Frage geholfen? WAS ist gegen Scheibenbruch durch den Hausherrn abgesichert! - Die Fenster sind jedoch prinzipiell gegen diese Versicherungen abgesichert! - Es gibt Eigentümer, die keine Gebäudeversicherung haben! -Es ist mir nur bekannt, dass wir unsere Gläserbruchversicherung geschlossen haben, denn es ist eine gewisse Sache über den Hausherrn im Schadensfall unmöglich.

  • Der Versicherungsagenten). Ich hatte das zunächst nicht einmal bedacht; der Versicherungsvertreter hat uns darauf hingewiesen, als wir die oben genannte Versicherungspolice stornieren wollten. Hat Ihnen diese Frage geholfen?

Mehr zum Thema