Glasbruchversicherung Auto

Scheibenbruchversicherungsfahrzeug

Versicherung gegen Glasbruch. Verzekerd tegen glasbreuk. Bist du gegen Glasbruch versichert? Sie haben einen Schaden an Ihrem Fahrzeug und möchten einen Schaden an der Autoglasscheibe melden? Ein Glasschaden oder Glasbruch am Auto?

- Wir helfen Ihnen! Wie gehe ich vor, wenn mein Auto beschädigt ist?

Kfz-Versicherung: Soll ich die Frontscheinwerfer absichern? - Artikelübersicht

Mit der Teilversicherung meiner Kfz-Versicherung ist auch die Glasscheibe abgedeckt - die Frontscheinwerfer aber nicht. Sollte ich dafür eine zusätzliche Deckung abschließen? Im Rahmen der Teilkaskoversicherung der meisten Versicherungsunternehmen sind nur Front-, Heck- und Seitenfenster sowie Deckenfenster unter "Glasabdeckung" versicherbar. Wenn also ein Naturstein eine Disc beschädigt, ist dieser Sachschaden abgedeckt (oft mit einem Franchise).

Aber auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Naturstein einen Frontscheinwerfer beschädigen kann, ist groß - und dieses Missgeschick wird nicht durch die gängigen Produkte abgedeckt. In den alten Zeiten, in denen es einfache kleine runde Glühbirnen gab, war das nicht so schlecht. Heute sind die Beleuchtungseinheiten eines modernen Automobils jedoch oft komplizierte, stilvolle und große Gestaltungselemente mit viel Licht und mehreren Einbauleuchten, teilweise mit beweglichem Licht und teurem Xenonlicht.

Das Reparieren oder Auswechseln eines solchen Gerätes kann leicht zwischen 500 und 2000 Francs ausmachen. Das gilt auch für das Alter des Autos. In den meisten Fällen bietet der Versicherungsnehmer diesen Versicherungsschutz in Form einer Teilkaskoversicherung gegen Zuschlag - unter dem Stichwort "Erweiterte Glasabdeckung", "Glasschaden extra" oder "Inkl. Kleinglas".

Die zusätzliche Deckung für einen Mittelwagen beträgt zwischen CHF 40 und CHF 70 pro Jahr.

Gebrochene Windschutzscheibe: Ein kleiner Stein fliegt.

ÖAMTC-Rechtsberatung: Aus der Praktik - Wer ist für gebrochene Scheiben im Falle von Felsstürzen, z.B. aus Sand, verantwortlich? Stört der Griff, aus dessen Autos der Stone hochgeworfen wird? Hier bekommt der Verunfallte nichts und kann nur darauf vertrauen, eine Kasko-Versicherung mitzunehmen. Allerdings kann von "unvermeidlich" keine Rede sein, wenn z.B. ein Lenklenker mit rotierenden Rädern beginnt oder ein Lastwagen eine Großbaustelle verlässt, ohne dass Kies aus den Zwillingen entnommen worden ist.

Wenn nicht mit der erforderlichen Vorsicht vorgegangen wird, haftet der zuständige Fahrer. Umso deutlicher ist es, wenn Stein, Kies und dergleichen aus einer Ladezone kommen und die Haube oder das Fenster des dahinter liegenden Fahrzeugs beschädigt werden. Der Fahrer ist in der Regel dafür verantwortlich, dass die Last nicht abgesichert oder die Verladefläche nach dem Entladen gesäubert wird.

Es gibt in der Regel immer wieder den Fall, dass Versicherungsgesellschaften einen Experten hinzuziehen, um zu prüfen, ob ein Gestein aufgrund seiner Trajektorie überhaupt von einer Ladezone zur Haube oder Frontscheibe des nachfolgenden Fahrzeugs gelangt. Dies kann dann zu einer Verweigerung der Entschädigung oder zur Anrechnung von Mitverschulden bei zu nahem Hintertreffen des beschädigten Fahrers auf den Lastwagen mitführen.

Mehr zum Thema