Gewässerschadenhaftpflicht

Wasserschadenhaftung

Wasserschadenhaftung im Versicherungsvergleich: Wichtige Haftpflichtversicherung für jeden Öltankhalter. Die Haftpflichtversicherung schützt Öltankhalter vor hohen Kosten bei Verschmutzung von Boden und Grundwasser. Wenn Heizöl aus einem Öltank austritt und Wasser oder Grundwasser verschmutzt, schützt Sie unsere Wasserschadenhaftpflichtversicherung. Aus diesem Grund bietet Ihnen der Wasserschadenhaftpflichtberater umfangreiches Wissen aus dem großen Erfahrungsschatz unserer Kunden. Was bedeutet der Begriff Wasserschadenhaftung?

Haftung[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Der Betreiber eines Kraftstofftanks oder einer anderen Einrichtung mit wasserschädigenden Substanzen wird durch die Wasserschadenhaftpflichtversicherung (bei Privatpersonen auch als Kraftstofftankhaftpflichtversicherung bezeichnet) vor den wirtschaftlichen Konsequenzen geschützt, wenn er aufgrund der gesetzlichen Haftungsvorschriften als Betreiber eines Kraftstofftanks oder einer anderen Einrichtung mit wasserschädlichen Substanzen aus Wasserschäden auf Schadensersatz beansprucht wird.

Somit muss der Betreiber einer Anlagen mit wassergefährdendenden Materialien auch für Sachschäden Dritter verantwortlich sein, die unabhängig von Fehlern z.B. durch undichtes Brennstofföl entstehen. Der Höchstbetrag basiert auf der vertraglich festgelegten Versicherungssumme, die bei mehreren Schadensfällen in einem Jahr auf das Zweifache des Betrages beschränkt ist. Die Versicherung deckt den Eigentümer der Installation mit wasserschädlichen Substanzen (siehe oben) als eine physische und/oder rechtliche Eigentümer.

Mitversichert sind alle Menschen, die in seinem Namen im Zuge eines Arbeitsvertrags Arbeiten (Reinigung, Administration, Aufsicht) in der Fabrik durchführen. Zu den Verletzungen von Menschen gehören medizinische Behandlungskosten, Spitalkosten, Ausgaben für Haushaltshilfen und Entschädigungen für Schmerzen und Leiden. Zu den Folgen gehören z.B. Aufwendungen für die Aufbereitung von belastetem Wasser, Aufwendungen für das Baggern, Entfernen und Brennen von kontaminiertem Boden, Sachverständige.

Mehr zum Thema