Gebäude Feuer Elementarversicherung Vergleich

Vergleich der Gebäude-Brandschutzversicherung

Mitten in einer konventionellen Feuerversicherung oder einer Wohngebäudeversicherung werden Elementarrisiken nicht mitversichert. Die Naturgewalten sollten eine zusätzliche Grundversicherung abschließen. Diese decken in der Regel nur Gefahren wie Feuer, Sturm, Überspannung, Blitz und Leitungswasser ab. Vergleichen Sie die Degenia Gebäudeversicherung und sparen Sie:

Vergleich e Degenia Hausratversicherung und Spareffekt

Im Rahmen unseres Gebäudeversicherungstests 2012 haben wir 43 Tarifmodelle ausprobiert. Im Vergleich der zugehörigen Hausratversicherung (Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel) belegte die Degenia Gebäudeversicherungsprämie mit 59 Kreditpunkten für den hohen Umfang der Leistungen den 4. Rang; im Preis-Leistungs-Vergleich steht der Tarifentwurf Degenia Prämie an erster Front. Degenia Building Insurance Optimum belegte mit 65 Attributspunkten in der Performance Level Klasse den zweiten Rang und erhielt 1,0 "Sehr gut".

Bei einem Vergleich der zugehörigen Gebäudeschutzversicherung inklusive Grundversicherung für Eigenheime punktete die Degenia Gebäudeversicherungsprämie mit 60 und belegte im Preis-Leistungs-Vergleich den fünften Rang, in dieser Klasse belegte auch die Degenia Gebäudeversicherungsprämie den ersten Rang. Die Degenia Hausversicherung Optimum konnte sich aufgrund ihres sehr hohen Performance-Niveaus in dieser Klasse den dritten Rang erkämpfen und erhielt im Performance-Vergleich die Punktzahl 1,0 "Sehr gut".

Auch in Norddeutschland fallen mehr Schnee.

Es ist jetzt an der Zeit, sich die Hausratversicherung anzusehen und sie bei Bedarf um wesentliche Nebenleistungen wie die Elementarversicherung zu erweitern. Es ist ganz selbstverständlich, dass ein Hauseigentümer sein Gebäude gegen Feuer-, Wasser- und Sturmschäden absichert. Aufgrund der immer extremer werdenden Witterungsbedingungen lohnt es sich jedoch heute, eine Hausratversicherung mit Grundversicherung zu schließen.

Sogar die Wassermengen, die bei starken Regenfällen in ein Gebäude gelangen können, sind ohne eine Wohngebäude-Versicherung mit Grundversicherung nicht abgesichert, da das Trinkwasser kein Brauchwasser ist. Auch in Norddeutschland, wo es früher sehr wenig Schneefall gab, gibt es heute viele Wintern, in denen Hauseigentümer auf ihren Dachflächen ausbalancieren müssen, um den Schneefall von den Dachflächen zurückzuholen, da sie unter der Belastung zusammenbrechen zu müssen.

Auch ohne eine Hausratversicherung mit Grundversicherung ist dieser Sachverhalt nicht gedeckt. In der konventionellen Hausratversicherung sind weder Schneeabdichtung noch Lawinenschäden enthalten. Das ist nur mit der ergänzenden Einbeziehung einer Wohnungsbaudeckung mit Grundversicherung möglich. Obwohl in Deutschland ein Ausbruch des Vulkans wahrscheinlich nie ein Wohnhaus zerstört, sind die anderen Gefährdungen, die in eine Wohnungsbaudeckung mit Grundversicherung einbezogen werden können, heute sehr bedeutsam.

Unter den Gefährdungen befinden sich Überschwemmungen und Überschwemmungen, aber auch Erdrutsche und Erdrutsche. In einer Hausratversicherung mit Grundversicherung sind selbst Beben und starker Regen absicherbar. Obwohl z.B. in Deutschland noch recht rar sind, sind die meisten der befallenen Gebäude dann abbruchbereit und eine konventionelle Hausratversicherung deckt diese Schäden nicht.

Schon mehrfach sind in Baden-Württemberg Beben aufgetreten, wobei die Hausherren alle Reparaturarbeiten selbst übernehmen müssen. Vor allem die Gebäudestatik ist betroffen, was natürlich zu erheblichen Reparaturkosten führen kann. Die Hausratversicherung mit Grundversicherung schützt die Hausherren auch vor den mittlerweile häufigen Hochwasserereignissen, die vor allem an Elbe und Oder bedauerlicherweise sehr große Sachschäden erlitten haben.

Die Bereiche der Hausratversicherung mit Grundversicherung werden je nach Risikopotenzial in Bereiche untergliedert. Denn Naturgefahrenschäden treten glücklicherweise nicht jedes Jahr auf. Der Vergleich der Einzelversicherungen, die Hausratversicherungen mit der Grundversicherung bieten, ist natürlich aufgrund der vielen Varianten besonders auffällig. Außerdem kann er die individuellen Bereiche der Naturgefahrenversicherung besser einstufen.

Von GK I - wo es statistisch gesehen weniger als ein Überflutungsereignis in 200 Jahren gibt - bis GK 4, wo es laut statistischer Daten innerhalb von zehn Jahren zu einem Überflutungsereignis kommt, sind die Gebiete unterteilt. Unsere Tipp: Nehmen Sie einen BS in Ihre Grundversicherung auf, z.B. von 500 bis 1000 Euro.

In Anbetracht der großen Verluste, die ein Sturm verursachen kann, ist das darin befindliche BS ein Warnsignal. Vergleicht man die Versicherung mit dem Makler, so ergeben sich günstige Offerten, z.B. über reines Maklerversicherungsunternehmen, die noch nicht von den einigen großen Schadensfällen erfasst wurden und aufgrund derer ihre Tarife noch anders kalkuliert werden können.

Mehr zum Thema