Fahrradversicherung ohne Hausratversicherung

Radversicherung ohne Hausratversicherung

vergleichen sie die Tarife der Fahrradversicherung. Worauf ist ohne Versicherung zu achten? Aber müssen Sie wirklich eine zusätzliche Fahrradversicherung abschließen? als Lebensgrundlage, ohne die er seine Arbeit nicht verrichten kann. für jemanden, der über eine teure Fahrradversicherung oder keine Hausratversicherung verfügt.

Fahrrad-Versicherung ohne Haushaltsgegenstände

Was sind die Gründe, warum es Sinn macht, eine Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände abzuschließen? Radfahren ist sehr im Trend: Fast 75 Pro- zent der Bundesbürger sind im Besitz eines Fahrrades und benutzen es regelmässig - aus Gesundheitsgründen, zum Sport, um an der frischen Luft zu sein und um Kraftstoffkosten zu senken.

Das gute Rad hat seinen Wert und kann auch 1000 EUR und vieles mehr kosten. Wenn Sie viel investieren, wollen Sie Ihr Rad lange Zeit genießen. Um so lästiger ist es, wenn es trotz hinreichender Sicherheit auf der offenen Strecke gestohlen wird und der Raub trotz polizeilicher Meldung nicht beseitigt wird.

Ein guter Schutz kann dazu beitragen, dass Sie ein geklautes oder defektes Rad nicht selbst ersetzt. Hierfür gibt es eine Fahrradversicherung ohne Haushaltsartikel - diese gewährt nicht nur Diebstahlschutz, sondern funktioniert analog zu einer Vollkaskoversicherung für das Fahrzeug und übernimmt auch selbstverschuldete Sachschäden sowie Stürze und Unfälle.

Wie sieht eine Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände aus? Wenn wir von einer Fahrradversicherung ohne Haushaltsartikel sprechen, meinen wir eine unabhängige Fahrradversicherung, die nicht als zusätzliche Klausel über die Hausratversicherung geschlossen ist und nur ein Rad umfasst. Worin besteht der Unterscheid zwischen einer Fahrradversicherung ohne Haushaltsartikel und einer Hausratversicherung mit Fahrradartikel? Zur Sicherung eines Fahrrades gibt es zwei Möglichkeiten:

Bei Abschluss einer Hausratversicherung ist das Rad als Teil des Hausrates für versicherungspflichtige Beschädigungen wie Feuer, Hagel/Gewitter, Trinkwasser sowie Überfall und Einbruch mitversichert, sofern der Sachschaden in der versicherungspflichtigen Wohnstätte, in einer verschlossenen Tiefgarage oder im Untergeschoss eingetreten ist. Darüber hinaus kann das Rad über ein Zusatzmodul auch außerhalb des Hauses gegen leichten Ladendiebstahl abgesichert werden.

In der Regel wird für die Vertragsklausel Fahrradraub ein kleiner Zuschlag berechnet. Bei Beschädigungen wird eine Rückerstattung zum Wiederbeschaffungswert vorgenommen, bei Raddiebstahl gilt jedoch eine Entschädigungsgrenze. Alle Räder des Haushalts sind automatisiert versichert. Die Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände kann ohne die Hausratversicherung durchgeführt werden. Es handelt sich um eine unabhängige Versicherung, die nur das Rad gegen eine Reihe von Beschädigungen versichert, einschließlich solcher, die durch den Benutzer verursacht werden.

Bei der Fahrradversicherung ohne Haushaltsartikel erstreckt sich der Deckungsschutz nur auf ein einziges Fahrrad und ist verhältnismäßig teuerer als die Zusatzbestimmung der Hausratversicherung. Die Prämie für die Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände basiert in erster Linie auf dem Fahrradwert. Die Versicherungssumme und damit die Prämie für die Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände ist umso größer, je qualitativ hochwertig.

Das bedeutet, dass der maximal erstattete Betrag bei der Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände in der Praxis meist größer ist als bei der Hausratversicherung mit Diebstahl. Oftmals ist jedoch im Schadenfall erst in den ersten ein bis zwei Jahren mit einer Kostenannahme zum Wiederbeschaffungswert zu rechnen - viele Versicherungen der Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände zahlen dann das Fahrrad zum Tageswert zurück.

Ist es sinnvoll, eine Fahrradversicherung ohne Haushaltsgegenstände abzuschließen? Bei einem hochwertigen und neuen Rad (z.B. E-Bike) kann sich eine Fahrradversicherung ohne Haushaltsartikel durchaus rechnen, wenn das Rad häufig oder regelmäßig genutzt wird, wenn es keinen Schutz durch eine Hausratversicherung gibt, wenn das Unfall- oder Sturzrisiko hoch ist.

Jeder, der es vorzieht, leichten Ladendiebstahl als Hauptrisiko für Fahrräder zu versichern, sollte sich in den meisten Faellen mit der Zusatzbestimmung der Hausratversicherung zufrieden geben.

Mehr zum Thema