Emissionsgruppe

Emittentengruppe

Die Emissionsgruppen-/Kfz-Steuer wurde von TAGamMEER erstellt. Pkw-Diesel in Deutschland nach Schadstoffgruppen. Im Verordnungsentwurf werden alle Kraftfahrzeuge in drei Emissionsgruppen und sechs Schadstoffklassen eingeteilt. Bei der Kfz-Steuer wird einerseits das Datum der Erstzulassung und andererseits die Kraftstoffart, der Hubraum und die Schadstoffgruppe zugrunde gelegt. Der Bemessungsgrundlage der Kfz-Steuer liegen drei Komponenten zugrunde: die Art des Motors, die Schadstoffgruppe und der jeweilige Hubraum.

Kfz-Steuer ab Ende 2009

Die Kfz-Steuer wird in den nächsten Jahren nach Motorleistung und CO2-Emissionen errechnet. Der Hubraumsteuersatz beträgt zwei EUR pro angefangenem 100 cm³ für Benzinfahrzeuge und 9,50 EUR für Dieselfahrzeuge. Bei den CO2-Emissionen fallen zwei EUR pro g CO2 an, was über dem Schwellenwert von 120 g pro km liegt.

In der Regel beginnen die Steuerpflichten für Ihr Auto mit der Registrierung und enden mit der Löschung bei der Zulassungsstelle. Der Steuernachlass beläuft sich auf 330 EUR pro Jahr und wird an dem Tag gewährt, an dem die Bedingungen erfüllt sind. Dieselfahrer ohne Rußpartikelfilter bezahlen einen Zuschlag von 1,20 EUR pro Jahr und 100 m3 Kubikmeter Kubikinhalt auf die für Diesel-Pkw übliche Abgabe.

Je nach Schadstoffgehalt liegt dieser zwischen 15,44 und 37,58 EUR pro 100 cm³ Verdrängung. Bei Fahrern von Ottomotoren liegt dieser Wert zwischen 6,75 und 25,36 EUR. Für jedes 200 kg oder einen Teil davon beläuft sich die Abgabe auf 11,25 EUR pro Jahr, über 2.000 kg bis 3.000 kg bis 12,02 EUR und über 3.500 kg bis 12,78 EUR.

Glossar Hilfe

Ausgehend von den verschiedenen Wertetabellen verschiedener EG-Richtlinien werden im Zuge des Registrierungsverfahrens und der Fahrzeugbesteuerung die so genannten Emissionskategorien gebildet und den entsprechenden Emissionsklassen für Nutzfahrzeuge zugewiesen. Diese Klassifizierung beruht auf den anwendbaren Typgenehmigungsvorschriften. Für Fahrzeuge, die bisher als Gruppenfahrzeuge (II und III) bezeichnet wurden, erfolgt die Einstufung auf der Basis der erlaubten oberen Grenzwerte der nächsthöheren Euro-Ebene.

Diese Schadstoffklassen sind in der Statistik der Kfz-Zulassung weiter zusammengefaßt.

Wenn sich die Verschmutzungsklasse im Kfz-Kennzeichen befindet.

Ein Kfz-Schein enthält alle wesentlichen Informationen über das Fahrzeug. Dies gilt auch für die in den letzten Wochen besonders explosiv gewordene Verschmutzungsklasse. Muenchen ( "dpa/tmn") - Die Verschmutzungsklasse ist ein wichtiger Bestandteil der Debatte um moegliche Fuehrverbote fuer aeltere Dieselmotoren. In welcher Fahrzeugklasse sich Ihr eigenes Fahrzeug befindet, entnehmen Sie bitte Ihrem Fahrzeugbrief.

Im Registrierungszertifikat Teil I, das seit September 2005 gültig ist, wird unter Ziffer 14 darauf hingewiesen, der " ADAC Motorrad Welt " (Ausgabe 04/2018) mitgeteilt. Die Informationen unter Ziffer eins sind im bis dahin gültig gebliebenen Kraftfahrzeugbrief zu entnehmen, die Schlüsselzahlen unter den Ziffern "bis 1" und "14.1" enthalten auch Informationen, die anhand von tabellarischen Darstellungen decodierbar sind.

Somit steht die Endziffer 00 bis 88 für 1 bis 4 EUR und die Kombination 35AO bis 37MO für 5 EUR. Alle Kombination ab 36AA beziehen sich auf 6 EUR-Fahrzeuge.

Mehr zum Thema