Elementarschäden

Naturkatastrophen

Elementarschäden werden durch Umwelteinflüsse wie Wasser, Sturm oder Erdbeben verursacht und müssen separat versichert werden. Durch die Teilversicherung ist ein Elementarschaden am Auto versichert. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Elementarschäden" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Das Land gewährt Naturgefahrenbeihilfen nach den Grundsätzen der VV Elementarschäden. Für Bauherren und Bauherren, Architekten, Planer und Kommunen bietet das EPZ kompetente Beratung zur Vermeidung von Naturgefahren.

Naturkatastrophen

Versichert sind die versicherten Gefahren im Elementarbereich: Es handelt sich um nicht durch den KGV versichert: Risiken: Naturgefahren sind nicht versichert, wenn sie auf folgende Gründe zurückgehen: Baumängel, bauliche Veränderungen, unzureichende Gebäudeinstandhaltung, mangelhafte Gründungen oder Fundamentdämmung, schlechter Untergrundzustand, Nässe, Infiltration oder Stauwasser aus verstopfte oder schlecht gewartete Kanäle, Wassereintritt durch Dacheindeckungen, Mauern, Tore, Fensterelemente, Dachluken und Erdveränderungen oder Schlammabfluss infolge von Erdarbeiten oder Kunstschicht-Erden;

Überflutungen durch Staudämme oder Wasserbauwerke jeglicher Form, mangelnde oder unzureichende Kanalisation, mangelnde Wassereinleitungen von Zufahrtsstraßen oder angrenzenden Geländen; Überflutungen und Überflutungen von Flüssen und Binnengewässern, wenn die Erfahrung zeigt, dass sich diese Naturphänomene in mehr oder weniger häufigen Abständen wiederholt werden.

Vorbeugung von Elementarschäden an Gebäuden

Überschwemmungen, Stürme, Rutschungen, Lava oder Hagel: Im Extremfall trifft die Naturgefahr mit großer Gewalt ein. Oftmals können schon mit einfachen Objektschutzmaßnahmen größere Schäden verhindert oder zumindest reduziert werden. Schon mit einfachen Maßnahmen zum Schutz des Eigentums können oft größere Schäden durch Naturgefahren vermieden oder reduziert werden. Unwetterschäden an Bauwerken können durch umsichtiges Planen und fachgerechtes Ausführen verhindert werden.

Dach und Fassade, aber auch Anbauten und Überbauten, Solarsysteme und Jalousien sind besonders empfindlich gegenüber Gebäudeschäden. Naturkatastrophen wie Überschwemmungen in der Schweiz belasten die Gebäudeversicherer mit rund 150 Mio. CHF pro Jahr. Fällt innerhalb sehr kurzer Zeit eine große Niederschlagsmenge, kann dies zu Gebäudeschäden mit sich bringen. Obwohl heftige Beben in der Schweiz sehr ungewöhnlich sind, können sie dennoch auftauchen.

Daher ist es unerlässlich, dass beim Aufbau von Bauwerken Schutzmaßnahmen getroffen werden. Wenn möglich, sollten beim Aufbau eines Bauwerks Schutzmaßnahmen getroffen werden. Steinschläge, Steinschläge oder Erdrutsche können zu Beschädigungen führen, die von kleinen Beulen bis hin zur vollständigen Bestattung oder Vernichtung reichen. Elementarschäden können zu enormen Verlusten führen. Winterschlaf kann Ihr Zuhause beschädigen.

Es können zu jeder Zeit Unwetter, Hochwasser oder Beben entstehen. Ungeahnte Geschehnisse - das kann eine Naturkatastrophe, ein Beben oder eine andere Gefahr sein - können unsere Vorräte auch heute noch bedrohen. Vor allem in der Umgebung von Großbaustellen kommt es immer wieder zu Gebäudeschäden. Unglücklicherweise führen immer wieder zu Nachbarschaftsstreitigkeiten, weil die Zweige über sie ragen oder Verwurzelte in ausländischen Gartenanlagen oder Häusern Schaden anrichten.

Mehr zum Thema