Anhänger Vollkasko

Hänger Vollständig umfassend

Der Versicherungsschutz wird durch Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung gewährleistet. Haftung, Teil- und Vollkaskoversicherung - für welchen Schaden benötigen Sie sie? Hierbei positionierte sich die Karawane quer und kollidierte mit dem Zugwagen. Fall: Vor kurzem bin ich mit meinem Octavia und Anhänger vor unserer Garage rückwärts gefahren. Im Angebot sind Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung enthalten.

Vollumfänglich für Anhänger nur eingeschränkt empfehlenswert

Wer einen Anhänger zum Transport von Möbeln oder anderen Gegenständen benutzt oder einen Caravan mit seinem Fahrzeug verbindet, muss das Fahrzeug gesondert absichern. Vielen Menschen ist nicht bekannt, dass Anhänger seit 2002 nicht mehr durch die Kfz-Versicherung abgedeckt sind. Der Abschluß einer Anhängerhaftpflichtversicherung ist obligatorisch. Dies gilt für durch den Anhänger verursachte Sach- und Personenschäden.

Ähnlich wie bei der Kfz-Versicherung kann die Kfz-Versicherung durch eine Teil- oder Vollkaskoversicherung erweitert werden. "â??Die Teilabdeckung schÃ?tzt den Auflieger vor Einbruch, Feuer, Kollision mit Wild, KurzschlÃ?ssen und SchÃ?den durch höhere Gewaltâ??, erklÃ?ren die Expert/innen aus dem Vergleichsportal Verivox.

Vollständig oder teilweise umfassend - das sind die Unterscheidungsmerkmale

Ähnlich wie bei einem PKW ist der Abschluß einer Teil- oder Vollkasko-Versicherung für einen Anhänger eine freiwillig von jedem Fahrzeughalter getroffene Vorgabe. Da die Versicherung von Eigenschäden jedoch nur durch eine umfassende Deckung möglich ist, sollte auch für den Anhänger eine teilweise Deckung abgeschlossen werden. Vollkaskoversicherungen sind dagegen nur in ganz besonderen Ausnahmefällen sinnvoll.

Viele Autobesitzer sind sich jedoch des Unterschieds zwischen den Vorteilen der beiden Kaskotypen nicht bewusst, weshalb es bei der Problematik der richtigen Versicherungen für den eigenen Anhänger oft zu Hilflosigkeit kommt. Ob selbstverschuldete Fahrzeugschäden sowie Schadensfälle durch mutwillige Beschädigung kostenpflichtig sind, ist der wesentliche Unterscheid zwischen einer Teil- und einer Kaskoversicherung.

Der Grund dafür ist, dass diese Leistung nur durch eine Vollkaskoversicherung abgedeckt ist. Daher ist es besonders wertvoll für alle diejenigen, die einen großen Stellenwert haben. Dies gilt insbesondere für besonders ausgestattete Ausführungen wie Caravans und Pferdetransporteure sowie Anhänger mit teuren Überbauten, wie Transportanhänger für Freizeitfahrzeuge oder vergleichbare Ausführungen.

Die Vorteile einer Teil- und Vollkaskoversicherung im Detail sind wie folgt: Der Vollkaskoschutz beinhaltet dagegen die folgenden Leistungen: In besonders umfangreichen Verträgen besteht auch Schutz gegen Grobfahrlässigkeit und Lawinenschäden durch Dach- oder Schneeabgänge in Teilversicherungen. Daher ist ein präziser Leistungsvergleich der individuellen Leistungsangaben der unterschiedlichen Versicherungspolicen und Tarifierungen immer sinnvoll, bevor eine Vollkaskoversicherung für den Anhänger abgeschlossen wird.

Abhängig von der Versicherungsart und dem Leistungsumfang können die Prämien für die einzelnen Verträge sehr unterschiedlich sein. Entscheidend ist zum Beispiel der Fahrzeugwert: Je größer er zum Versicherungszeitpunkt ist, desto größer ist die Prämiensumme - denn je größer das finanzielle Risikopotenzial, das der Versicherungsgeber in der Vollkasko decken muss.

Unmittelbar mit dem Gesamtwert des Aufliegers verbunden ist oft die Art der Nutzung, die durch das Auto gedeckt ist. Achtung ist hier angebracht, da viele Versicherungsunternehmen Beschränkungen für die Art der von ihnen versicherten Unterstützer auferlegen. Aus diesem Grund muss im Detail untersucht werden, ob sich der Schutz auch auf z.B. gewerbliche Anhänger oder Sondermodelle wie Nutztiertransporter oder Sporttrailer auswirkt.

Für die Teilversicherung wird in der Regelfall ein Selbstbehalt von 150 EUR und für die Vollkasko ein Selbstbehalt von 350 EUR vorgeschlagen.

Für die Entscheidung, ob Sie eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung für Ihren eigenen Anhänger abschließen, sollten sich die Fahrzeughalter über die Besonderheiten der beiden Arten von Versicherungen im Klaren sein. Grundsätzlich ist jedoch Folgendes zu beachten: Ist der Anhänger von sehr hoher Qualität, sollte eine umfassende Deckung geschlossen werden; bei eher niedrigen Eigenwerten reicht eine Teildeckungsversicherung aus, um sich gegen Umweltbelastungen und Umweltbelastungen zu versichern und die....

Mehr zum Thema