Allgemeine Haftpflicht

Generalhaftung

Es werden Grund- und Überhaftungsprogramme angeboten. ( a) das Informationsschreiben mit Glossar b) die Klausel SIT c) die Allgemeinen und Ergänzenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die. Mit unserer Privathaftpflichtversicherung versichern wir Ihre gesetzliche Haftung als Privatperson gegen die Gefahren des täglichen Lebens. Zusätzliche Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (EHVB). Teil A: Allgemeine Regeln für alle operationellen Risiken.

Betriebshaftpflichtversicherung

Tritt ein Sachschaden ein oder wird jemand verletzten, ergibt sich schnell die Verbindlichkeit. Eine spezielle Art der Schadensversicherung ist die Betriebshaftpflichtversicherung. Die Privathaftpflichtversicherung benötigt tatsächlich jeden, auch wenn sie - anders als der Titel vermuten läßt - nicht obligatorisch ist. Insbesondere für den privaten Haushalt wird eine Rückdeckungsversicherung empfohlen, da das Bürgerliche Gesetzgebergesetz vorsieht, dass in der Regel die volle Haftpflicht für Schadensfälle übernommen wird.

Ist keine Versicherung vorhanden, muss der Geschädigte den entstandenen Sachschaden aus eigener Kraft tragen - und das kann sehr aufwendig sein. Der Versicherungsschutz umfasst die von der versicherten Personen als Privatpersonen an Dritte verursachten Sach- und/oder Körperschäden. In der Regel werden für die Dauer von bis zu einem Alter von fünfundzwanzig Jahren solche berücksichtigt, die im selben Haus wohnen und kein eigenes Einkünfte haben.

Entsteht darüber hinaus ein Gerichtsstand, übernimmt die Betriebshaftpflichtversicherung auch diese Auslagen. Im Regelfall ist die Betriebshaftpflichtversicherung in Österreich gültig und kann auf Anfrage auf andere Staaten ausdehnt werden. Der Bereich der privaten Privathaftpflichtversicherungen dagegen ist europaweit und in den nichteuropäischen Mittelmeerländern angesiedelt. Für verschiedene Gefährdungssituationen gibt es Haftpflichtversicherungsverträge: Zur Beurteilung der Haftungsrisiken, denen Sie unterliegen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Ihre eigene Risikolage richtig bewertet wird.

Unversichert Nicht abgedeckt sind Verluste, die der Garantienehmer im Zuge seiner Berufstätigkeit gegenüber Dritten verursacht. Ausgeschlossen sind auch vorsätzliche Beschädigungen Dritter. Dies gilt vor allem für die Rückdeckungsversicherung: Melden Sie den Sachverhalt im Schadensfall unverzüglich, längstens jedoch innerhalb einer Wochen. Geben Sie eine genaue und wahrheitsgemäße Darstellung der Umstände, die zu dem entstandenen Sachverhalt führten.

In der Regel werden für die Dauer von bis zu einem Alter von fünfundzwanzig Jahren solche berücksichtigt, die im selben Haus wohnen und kein eigenes Einkünfte haben. Entlasten Sie also aus Höflichkeit Ihre Nachbarschaft von kleineren Leistungen (z.B. während des Urlaubs) und es ereignet sich dabei ein Unfall, ist dies in der Regel keine Basis für einen Haftpflichtfall und damit auch nicht Sache Ihrer Rückdeckungsversicherung.

Mehr zum Thema